Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Akzeptanz gestiegenVier von fünf Österreichern befürworten Maskenpflicht

Zustimmung ist fast so hoch wie während des Lockdowns. Geringste Akzeptanz herrschte während Lockerungen der Corona-Maßnahmen im Sommer, aber immer noch war die Mehrheit dafür.

© APA/BARBARA GINDL
 

Die meisten Österreicher sind für eine Maskenpflicht in Teilen des öffentlichen Lebens. 81 Prozent haben bei der jüngsten Befragung im Rahmen des Austrian Corona Panel Projects der Uni Wien angegeben, dass ihrer Meinung nach in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln derzeit eine Verpflichtung zum Mund-Nasen-Schutz gelten sollte. Das sind ähnlich viele Befürworter wie während des Lockdowns, als bei einer Erhebung Ende April 85 Prozent diese Maßnahme gutgeheißen hatten.

Die Maskenpflicht wurde in Österreich am 6. April während des Lockdowns eingeführt. Als die Forscher der Uni Wien Ende April zum ersten Mal die Einstellung der Österreicher zur Maskenpflicht in Öffis und Geschäften erhoben haben, waren 55 Prozent auf "jeden Fall" und weitere 30 Prozent eher dafür. Nur sechs Prozent meinten, diese Maßnahme solle auf keinen Fall gelten und weitere neun Prozent waren eher dagegen.

Kurz darauf wurden nach Ostern schrittweise die Maßnahmen des Lockdowns zurückgenommen, in der Folge ging auch die Zustimmung zu Maskenpflicht zurück. Im Juni registrierten die Forscher in ihren Daten den bisherigen Tiefpunkt: Nur noch eine knappe Mehrheit von 56 Prozent der Befragten war für das Tragen von Mund-Nasen-Schutz; knapp 21 Prozent befanden, die Maskenpflicht solle zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall gelten, weitere rund 24 Prozent waren eher dagegen. Am 15. Juni wurde die Maskenpflicht dann mit Ausnahme der Öffis und im Gesundheitssektor zurückgenommen.

Akzeptanz wieder gestiegen

Mit dem Anstieg der Infektionszahlen ist allerdings auch die Akzeptanz des Mund-Nasen-Schutzes in Österreich wieder gestiegen: Mitte August und damit drei Wochen, nachdem die Regierung die Maskenpflicht wieder auf Lebensmittelgeschäfte, Post- und Bankfilialen ausgeweitet hatte, waren bereits wieder fast acht von zehn Befragten eher bzw. auf jeden Fall für eine Verpflichtung von Mund-Nasen-Schutz in Öffis und Lebensmittelhandel.

Die jüngste Befragungswelle des Austrian Corona Panel Projects vom 11. bis 18. September brachte noch einmal eine leichte Steigerung der Akzeptanz. Damals waren bereits Verschärfungen wie Maskenpflicht im Handel, im Dienstleistungsbereich und Behörden sowie in Schulen abseits des Sitzplatzes in Kraft getreten, am 17. September wurde eine Ausweitung auf Besucher von Restaurants, Märkten und Messen angekündigt. Knapp 57 Prozent stimmten einer Maskenpflicht in Öffis und Geschäften "auf jeden Fall" und weitere 24 Prozent eher zu. Nur noch rund neun Prozent waren dezidiert gegen eine Verpflichtung zum Mund-Nasen-Schutz, knapp zehn Prozent waren eher dagegen.

Kommentare (9)

Kommentieren
homerjsimpson
9
9
Lesenswert?

Die Aluhut-Fraktion der Maskenverweigerer spürt die Weltverschwörung...

....und ist sich sicher: Eigentlich sind alle denkenden Menschen gegen Corona-Maßnahmen. Ja liebe Leute, nicht auf diesem Planeten. GsDank. Es gibt viele Vernünftige, die nicht dummen Weltverschwörungstheorien nachlaufen. Hoffe es sind mehr als 80%.

AndiK
11
4
Lesenswert?

Ich dachte es wären

6 von 5

Mein Graz
5
10
Lesenswert?

@AndiK

Ja, in die Nr. 6 fallen diejenigen, die einen MNS unter der Nase oder ums Kinn tragen und einen zweiten statt dem Brett vor dem Kopf auf der Stirn.

maexx558
15
15
Lesenswert?

Das glaubt euch keiner mehr...

Diese message control bei der Kleinen ist unerträglich!
Zeigt einmal Rückgrat!
Wo habt ihr gefragt? In der Övp Zentrale!

DannyHanny
11
9
Lesenswert?

Und was stört Sie daran

Wenn Es doch mehr Vernünftige gibt, als man geglaubt hat!

Mein Graz
13
13
Lesenswert?

@maexx558

Ich glaub es.
Denn ich bin überzeugt (und hoffe!), dass die Mehrheit der Österreicher intelligenter ist als es manchmal den Anschein hat und deshalb weiß, dass das Tragen der Maske schützt.

Wenn ich derzeit einkaufen gehe oder die Öffis nutze sehe ich äußerst selten Masken-Verweigerer oder welche, die den MNS falsch tragen. Vor 3 Wochen war das noch völlig anders.

samro
18
11
Lesenswert?

ja man waere ja auch ein

angsthase wuerde man auch ohne gestiegene gefahr einmal einfach was logisches tun.
da muessen schon die zahlen steigen dann wirds wieder akzeptabel.
so ein stoffetzerl ist ja wirklich sonst schwer ertraeglich.

AonFlux
10
11
Lesenswert?

Gekauft

Die Studie.... Von... Einem... Anscheinend Foerderungsempfaenger der dafür die Meinung dann nach dem Geschmack des Geldgebers macht... die Realität der Akzeptanz ist eine voellig andere... hier wird wieder medial die Stimmung der Bevölkerung in eine bestimmte Richtung getrieben

Mein Graz
9
5
Lesenswert?

@AonFlux

Deine Realität oder die in Österreich?
Mir taugt es immer wenn einer schreibt, dass ER/SIE die Realität kennt.
Dazu müsstest du selbst eine Umfrage machen - was du natürlich getan hast.
Oder haben dir deine Freunde/Bekannten/Verwandten das erzählt? Wenn ja: wie viele waren das? 50? 100? 1000?