Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienPolizei erwischte betagte Einbrecher auf frischer Tat

Ein 71 Jahre alter Einbrecher und sein 45 Jahre alter Komplize hatten gerade das Schloss einer Wohnung in Döbling aufgebrochen.

ARCHIVBILD/THEMENBILD: KRIMINALSTATISTIK
© (c) APA/DPA/ULI DECK
 

Die Wiener Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) hat zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Ein 71-Jähriger und sein Komplize (45) hatten gerade das Schloss einer Wohnung in Döbling aufgebrochen, als die Polizei sie dabei erwischte. Weil die Beamten davon ausgehen, dass die beiden für mehr Einbrüche verantwortlich sind, wurden sie festgenommen.

Der Einbruchsversuch fand bereits am Donnerstagvormittag statt, berichtete die Exekutive am Dienstag. Dazu verschaffte sich das Duo mit einem Zentralschlüssel Zutritt zu dem Wohnhaus. Beute konnten die beiden Serben nicht machen. Allerdings wurde umfangreiches Einbruchswerkzeug bei ihnen sichergestellt.

Die Wiener Polizei sucht zudem nach einem weiteren Einbrecher, der am 1. Juli in zwei Wohnungen in Wieden eingebrochen ist. Der Mann verkleidete sich als Botendienst, daher fiel der Fremde im Haus niemandem auf. Bei den Einbrüchen wurden Bargeld und Dokumente erbeutet. Beim Verlassen des Hauses machte die Überwachungskamera ein Bild des Unbekannten. Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich 06, unter der Telefonnummer 01-31310-33800 erbeten.

Kommentare (2)

Kommentieren
Isidor9
0
1
Lesenswert?

Immer häufiger Serben

Täusche ich mich ,oder stimmt es ,dass immer häufiger Serben als Verbrecher genannt werden? Ist mir früher nie aufgefallen. Rumänen las man oft,aber Serben? Was ist da los?

tomtitan
0
1
Lesenswert?

Balkan, Osteuropa etc.

ist in unseren Gefängnissen gut vertreten...