Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Acht ToteSchwarzes Wochenende trübt positive Verkehrsbilanz

Zehn Menschen, darunter vier Motorradfahrer, starben während der ganzen Woche auf Österreichs Straßen - Hohes Tempo und Überholen galten einmal mehr als Hauptursachen.

++ HANDOUT ++ STEIERMARK: OBERSTEIRER STIESS MIT MOTORRAD GEGEN PKW UND WURDE SCHWER VERLETZT
© (c) APA/FEUERWEHR LIEZEN-STADT
 

So (relativ) positiv die Bilanz bisher in diesem Jahr, so hoch der Blutzoll auf Österreichs Straßen am vergangenen Wochenende: Acht Verkehrsteilnehmer sind an diesen Tagen nach vorläufigen Zahlen des Innenministeriums (BMI) bei Unfällen gestorben, zehn in der ganzen Woche. Unter den Opfern waren u.a. vier Motorradlenker und ein Radfahrer.

Kommentare (4)

Kommentieren
tannenbaum
25
4
Lesenswert?

Wenn

sich alle an die StVO halten halten würden, gebe es keine Toten auf den Straßen! Vielleicht sollte die Politik endlich mit drastischen Geschwindigkeitsbeschränkungen reagieren! Vor allem gehört 100 / 80 auf Autobahnen/Landstraßen europaweit eingeführt! Und ja, ich habe mir deshalb einen SUV gekauft, weil ich mich damit etwas sicherer fühle als in einem Mittelklassewagen. Ich glaube auch, dass dies der wahre Grund ist, warum SUVs so gefragt sind.

UHBP
0
11
Lesenswert?

@tann...

Was soll 100 auf einer 3-spurigen Autobahn bringen - vom Umweltaspekt - um den es hier ja nicht geht - einmal abgesehen?

hfg
6
5
Lesenswert?

Die vielen Daumen unten

Kosten Ihr Vergnügen aus und nehmen das Leid, die Schwerverletzten und Toten in Kauf.
Jeder der einmal mit Profis ein Fahrsicherheitstraining absolviert hat, weiß das schnellfahren das Risiko und die Gefahr drastisch erhöht. Die Straße ist kein Rennkurs weder für Autofahrer noch für Motorräder. Es gibt kein vernünftiges Argument das bei dieser Verkehrsdichte schnellfahren irgendeinen Vorteil bringt.

hfg
7
5
Lesenswert?

Es ist gesellschaftlich leider in

Das schnellfahren, daher das rasen Überholen und die schweren Unfälle mit den tragischen Folgen - Schwerverletzte, Tote usw.
Auch das Rauchen, Trinken war einmal und ist teilweise heute noch in. Die Stimmung sollte sich ändern, zumindest 80 auf Überlandstraßen gehört unbedingt eingeführt. Wenn man am Wochenende außerhalb der Stadt unterwegs ist sieht man fast nur Schnellfahrer die ziemlich am Limit fahren. Warum ist mir völlig schleierhaft - es gibt keinen Vorteil - aber viel mehr gefährliche Situationen und leider schwere Unfälle mir teilweise schlimmen Folgen die großes Leid verursachen.