Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

140 allein in Wien327 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 in Österreich

Zahl der Hospitalisierten stieg um acht Fälle auf 157.

 

In Österreich ist die Zahl der Neuinfektionen durch SARS-CoV-2 binnen 24 Stunden auf 327 gestiegen, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium am Mittwoch. Gestern, Dienstag, war die Zahl der neu festgestellten Fälle bei knapp über 200 gelegen. Aktuell befinden sich 157 Personen aufgrund des Coronavirus in Spitalsbehandlung - acht mehr als gestern - davon erneut 30 auf Intensivstationen.

Zahl der Neuinfektionen in Österreich
Steiermark24
Kärnten3
Wien140
Tirol61
Niederösterreich46
Oberösterreich33
Burgenland10
Vorarlberg8
Salzburg3

734 Menschen starben seit Ausbruch der Pandemie in Österreich in Zusammenhang mit Covid-19, diese Zahl blieb gegenüber gestern ebenfalls unverändert. Bisher gab es in Österreich 27.969 positive Testergebnisse, 23.820 sind wieder genesen: Damit beträgt die Zahl der offiziell aktiv Infizierten 3.415.

Kommentare (11)

Kommentieren
duerni
5
2
Lesenswert?

125,5 neue Neuinfektionen in X-Stadt und 75,9 in Y-Dorf ....

Dieses Covid19 zeigt, dass wir alle manipuliert sind. Wir leben in Statistiken und wähnen uns als hochzivilisierte Gesellschaft, die jedes Problem genau studieren kann und daraus die richtigen Schlüsse zu dessen Lösung findet.
Das Höchstmaß an Unfähigkeit bietet unsere Regierung. Da werden tiefgreifende und zielführende Erklärungen angekündigt und dann in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass wir "Stoßlüften" und unsere Räume nicht auf 23 oder gar 25 Grad Celsius Raumtemperatur aufheizen sollen.
Der heurige Herbst und das Jahr 2021 wird zeigen, welchen Schaden diese unfähige Politikertruppe rund um den Herrn Kurz unserer Wirtschaft angetan hat.
Das eigentliche Drama aber ist, dass es in Österreich gar keine Partei gibt, die es besser könnte, denn, wann nicht jetzt, hätten die Sozialisten die Chance zu dokumentieren, wie es besser zu machen wäre. Leider war der letzte "Rote", der von Wirtschaft etwas verstand, Herr Androsch - danach kam keine/r mehr.
Gott schütze Österreich!

romagnolo
12
13
Lesenswert?

So gut wie niemand von den Infizierten wird oder ist krank.

Die Todesfälle sind in allen Ländern in den letzten Monaten massiv gesunken z.Z um 90 % (z.B Österreich), ebenso die Anzahl der Hospitalisierten und Intensivpatienten. Alle weiteren Kommentare dazu überlasse ich gerne den Forumsexperten. Schönen Abend noch.

adidasler
15
18
Lesenswert?

und was vergisst die KLZ wieder zu erwähnen...

...um objektiv zu berichten?
255 sind im gleichen Zeitraum wieder genesen!!
lg

kurtforstner
11
34
Lesenswert?

Wien Wien, nur du allein

Schade, dass ihr euch nicht aufraffen könnt Rücksicht zu üben. Aber Wien war und ist schon und noch immer anders!

einmischer
1
8
Lesenswert?

kurtforstner


Ja, da hast Du vollkommen recht. Ischgl, Schladming und Co. Sollten im Winter keine Wiener hineinlassen.
St.Wolfgang und Velden, keine mehr im Herbst.
Und das restlich Österreich sollte heimkehrende Tages oder Wochenpendler unbedingt intensiv testen, oder am Besten gleich die Ausreise verbieten.
Dan bekommen wir das sicher in den Griff.

AIRAM123
16
13
Lesenswert?

Wien hat sich in den schlimmen Zeiten

Besser gehalten als Hartberg, Graz oder Leibnitz...

scionescio
33
24
Lesenswert?

@Kurti: ... ob das vielleicht damit zusammenhängt, dass Wien am meisten testet?

... dann überlege dir noch, wie viele Wiener es gibt und wie viele Menschen zusätzlich aus den Bundesländern einpendeln, mach dir ein paar Gedanken zur Bevölkerungsdichte und überlege dir, wie viele Städte in Österreich eine U-Bahn haben, etc. .... dämmert dir langsam was?

mejer
3
14
Lesenswert?

Koroner Vergleiche.

Es ist schon möglich, dass Wien am meisten testet und es ist sicher, dass es auch dicht besiedelt ist und eine U-Bahn hat. Die Bevölkerungszahl von Wien ist 3,6 mal so groß wie die Kärntens und was die Anzahl der momentan Infizierten anlangt, hat Wien ca. 47 mal so viele, wie Kärnten. Trotzdem sollte man da Niemanden irgend einen Vorwurf machen, denn Niemand will diese Krankheit freiwillig auf sich nehmen und dass man sich infiziert, dass kann Niemand für sich ausschließen.

selbstdenker70
8
22
Lesenswert?

...

Stimmt ja nicht. In Wien sind nur gewisse Bezirke extrem betroffen. Schaut man sich dann noch die Bevölkerung dieser Bezirke an, gibt es einen klaren Trend. Nur traut sich das in Wien niemand laut sagen weil es die rote Wählerschicht ist. Pandemie und Wahlkampf ist wie Pest und Cholera hoch 3...

jgriesauer
3
18
Lesenswert?

Klingt

nicht unlogisch. Denke auch, dass viele Menschen in Wien ihrer (alten) „Heimat“ einen Besuch abgestattet haben.

einmischer
2
8
Lesenswert?

jgriesauer

Geh, die paar Kärntner und Tiroler in Wien machen das Kraut nicht fett :-)