Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienBrutale Massenschlägerei in Favoriten

Eines der Opfer mit Auto angefahren und das Bein gebrochen - Dann auch noch mit Golfschläger auf den Schwerverletzten eingedroschen.

THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Eine Massenschlägerei in Wien-Favoriten ist in der Nacht auf Sonntag außergewöhnlich brutal ausgetragen worden: Eines der Opfer wurde absichtlich am Gehsteig mit einem Auto angefahren. Die Angreifer schlugen danach mit einem Golfschläger auf den 24-Jährigen ein, der bereits einen Unterschenkenkelbruch erlitten hatte, berichtete die Polizei am Sonntag.

Eine Gruppe österreichischer Staatsbürger hatten in einem Lokal am Favoritner Gewerbering Geburtstag gefeiert und war kurz nach 2.00 Uhr vor das Lokal gegangen. Dort entwickelte sich aus ungeklärter Ursache ein Streit mit anderen jungen Männern. Bei der folgenden Rauferei erlitten die Feiernden u.a. Schnittwunden durch eine abgebrochene Flasche, einen offenen Nasenbeinbruch sowie eine Platzwunde am Hinterkopf.

Blut auf der Kleidung

Als die Polizei sich um die Männer kümmerte, hörten sie Hilferufe eines 24-Jährigen. Dieser war nach eigener Aussage an der Schlägerei beteiligt gewesen und geflüchtet. Am Gehsteig der nahegelegenen Daumegasse sei er absichtlich von einem Auto angefahren worden. Die Angreifer wären danach u.a. mit dem Golfschläger auf ihn losgegangen.

Kurz darauf konnte die Exekutive das beschriebene Auto, einen roten Seat, aufhalten. Die vier Insassen wiesen alle blutige Kleidung auf. Es handelt sich bei ihnen um einen 19-jährigen Österreicher, seine Begleiter im Alter von zweimal 18 und einmal 26 Jahren sind Serben. Sie wurden festgenommen, ihre Vernehmung war vorerst noch ausständig.

Kommentare (6)

Kommentieren
Ka.Huber
1
50
Lesenswert?

und da

wollen einige die Anerkennung von Volkgruppen der Serben, Türken usw. Ich bin dafür dass man die Gruppen in Strtaftäter und Nicht-Straftäter unterteilt. Erstere abschieben oder ins Häfn sperren - bis sie freiwillg die Ausreise aus Österreich antreten.

schadstoffarm
12
0
Lesenswert?

Das war ein seat

Die

gonde
2
39
Lesenswert?

Eine Gruppe österreichischer Staatsbürger ...... Na ja!

.

Hildegard11
4
30
Lesenswert?

Was halt alles...

...so Österreicher wird...

Shiba1
3
21
Lesenswert?

Wenn ein Mäuslein

im Pferdestall geboren wird, ist es deshalb noch immer kein Pferd...

SoundofThunder
14
22
Lesenswert?

Und Serben!

Das sind ja Freunde von der FPÖ.Treten ja regelmäßig bei den Sebischen Nationalisten auf.