Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Doppelmord im BurgenlandMann soll Frau und Mutter getötet haben

Im Bezirk Oberpullendorf ist es zu einem blutigen Gewaltverbrechen gekommen - tatverdächtig ist ein 59-jähriger Mann.

Sujetbild
Sujetbild © APA/Herbert P. Oczeret
 

Ein 59-jähriger Mann soll am Mittwochabend in Strebersdorf (Bezirk Oberpullendorf) seine 64-jährige Ehefrau und seine 92-jährige Mutter getötet und anschließend Selbstmord begangen haben. Kurz nach 21.30 Uhr meldete er sich via Notruf bei der Polizei, gestand die Tat und kündigte seinen Suizid an, berichtete die Polizei. Beamte fanden die beiden Opfer tot im Schlafzimmer des Wohnhauses der Mutter.

Der 59-Jährige habe dem Beamten bei seinem Notruf mitgeteilt, dass er seine Frau und seine Mutter umgebracht habe und Selbstmord begehen werde. Der Notrufbeamte habe daraufhin in einem längeren Gespräch versucht, den Mann von seinem Vorhaben abzuhalten, sagte Polizeisprecher Heinz Heidenreich. Im Anschluss an das Telefonat habe er sich aber in Lockenhaus bei der Margarethenwarte das Leben genommen.

Die Polizei rückte sofort zur Wohnadresse der Mutter aus, wo die beiden Opfer schließlich tot aufgefunden wurden. Waffen waren nach Angaben der Polizei nicht im Spiel. Der genaue Tathergang sei aber noch Gegenstand der Ermittlungen des Landeskriminalamtes Burgenland. Auch ein mögliches Motiv war am Donnerstagvormittag noch unklar.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen