Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lokalaugenschein Thörl/MaglernErste Kurzentschlossene reisen nach Italien

Seit heute hat Italien seine Einreisebschränkungen fallen gelassen. Österreich tat dies gegenüber Italien bekanntlich noch nicht. Einige wenige wagten trotzdem die Reise ins beliebte Urlaubsland.

Die Einreise nach Italien funktioniert wieder
Die Einreise nach Italien funktioniert wieder © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Anhalten, Papiere kontrollieren, Fiebermessen. Das bleibt weiterhin gängige Praxis auch am Grenzübergang zu Italien bei Thörl/Maglern in Kärnten. Allerdings nur noch in eine Richtung. Während Österreich mit dem morgigen Tag alle Grenzen außer jene nach Italien öffnet, hat der südliche Nachbar seine Einreisebschränkungen bereits aufgehoben. Das heißt, wer nach Italien reist, muss sich keiner Kontrolle und 14-tägigen Quarantäne unterziehen, bei einer Rückreise ist das weiterhin der Fall. "Wir kontrollieren bei der Einreise weiter strikt, solange es der Gesetzgeber vorschreibt", stellt Kärntens Polizeisprecher Rainer Dionisio klar.

Kommentare (2)

Kommentieren
harri156
2
31
Lesenswert?

Und dann fahren wir

über Slowenien heim......

SANDOKAN13
0
4
Lesenswert?

So ist es

Fahren schon öfters ans Meer. Nie Probleme bei der Rückreise gehabt