Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach früher Abgabe Maturaregeln sollen wieder geändert werden

Weil viele Maturanten leere Blätter abgegeben haben. Fünfer auf Klausur könnte künftig mündliche Prüfung bedeuten.

Die wegen Corona eingeführten neuen Maturaregeln dürften sich wieder ändern
Die wegen Corona eingeführten neuen Maturaregeln dürften sich wieder ändern © Markus Traussnig
 

Die wegen Corona eingeführten neuen Maturaregeln dürften sich wieder ändern, weil einige Maturanten leere Blätter abgegeben haben. Da heuer die Note des Zeugnisses der letzten Klasse zur Hälfte zur Maturanote zählt, kann man nämlich nicht mehr durchfallen, wenn man in dem Fach im Zeugnis zumindest einen Dreier hat. Bei der Deutsch-Zentralmatura am Dienstag sollen 30 Klausuren unbearbeitet abgegeben wurden sein.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) will jetzt gegensteuern, und die Regeln ändern, wie der "Standard" und der "Kurier" (Donnerstagausgabe) berichten. "Wir müssen diskutieren, ob in solchen Fällen eine mündliche Kompensationsprüfung angehängt werden soll", auch an der Gewichtung von Matura- und Jahreszeugnisnote werden noch getüftelt. Zudem erwägt der Minister, "dass wir die Note der schriftlichen Klausur auf dem Maturazeugnis transparent machen", so der Minister.

Die heurigen Maturaklassen betrifft dies nicht mehr

Die heurigen Maturaklassen betrifft das nicht mehr, denn: "Im laufenden Prüfungsgeschehen die Spielregeln zu ändern, wäre unfair", findet Faßmann. Die Details zur neuen Maturabewertung will er "bis zum Schulbeginn im Herbst" erarbeiten - damit sich alle darauf einstellen können.

Kommentare (78)

Kommentieren
wnobbe
0
0
Lesenswert?

"Nicht beurteilt" ist keine Note

„Nicht beurteilt“ ist keine Note. Ein Durchschnitt einer Jahresnote mit „keiner Note“ nicht möglich. In meiner Aktivzeit als HS-Lehrerin hatte ein „Nicht beurteilt“ zur Folge, dass der Schüler erst ein Zeugnis bekam, nachdem er eine gültige Prüfung abgelegt hatte.

posmotrim
0
1
Lesenswert?

ich habe jedes verständnis

für maturanten, die bestehende verordnungen ausreizen. sie werden in unserem system weiter kommen als die "braven" und so haben sie es v.a. von der politik einer "ellbogengesellschaft gelernt, die nicht nur gesetze für ihren zweck nutzt, sondern nach bedarf "adaptiert".

SoundofThunder
0
2
Lesenswert?

Haben die sich das vom Blümel abgeschaut?

Der hat für sein Budget auch nur ein leeres Blatt abgegeben.Weil‘s eh wurscht ist 😉

UHBP
0
2
Lesenswert?

@sound..

Angeblich haben die 30 die ein leere Blatt abgegeben haben, schon eine Jobzusage vom Bundeskanzler. Er kann momentan jeden brauchen der eine Verordnung lesen kann und auch versteht. Die Hälfte wird dem Innenminister zugeteilt, die andere Hälfe behält er selbst.

panasonic11
1
6
Lesenswert?

Matura

Eure Reifeprüfung ist eine Unreifeprüfung
Frechheit !!!!!!

limbo17
8
10
Lesenswert?

Vom Anfang bis zum

Ende nur Türkis / Grüner Murks!

Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@limbo17

Dass es Murks ist steht außer Frage, und dieser Murks trägt in erster Linie die Farbe Türkis, denn die sind es, die die Richtung vorgeben. Die Grünen haben im Bildungsministerium aber schon gar nix zum Sagen.

Eine Frage ist allerdings: hätten es deine Blauen besser gemacht?

bertl2811
2
2
Lesenswert?

@Mein Graz, glauben sie das Anschober viel zu sagen hat?

Wie ist da ihre Einschätzung? Wenn Anschober mit Kurz gemeinsam bei den vielen Pks spricht, blickt er bei jedem zweiten Satz zu Kurz. So als ob er sich vergewissern will, ja nichts Falsches zu sagen. Und jetzt ganz ehrlich. Währe Ischgl bei einem starken Gesundheitsminister möglich gewesen? 8 Schreiben anderer Länder, die auf Ischgl aufmerksam machen und Anschober reagiert nicht? Ich weiß schon, angeblich gab es einen Erlass und die Schreiben wurden an die Landesreg. weiter geleitet, doch wenn dann in Tirol nicht gehandelt wird sollte doch Klartext gesprochen werden. Also, für mich hatte da Kurz den Daumen d'rauf und Anschober hat den Mund gehalten.

Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@bertl2811

Ich schreibe ja, dass der Murks IN ERSTER LINIE die Farbe Türkis hat - was besagt, dass die Türkisen, allen voran Kurz, die gesamte Regierung dirigieren.
So gesehen bestätigt dein Posting ja nur meine Ansicht.

Und von den Grünen bin ich maßlos enttäuscht. Bis auf ein paar Punkte, wo sie sich durchsetzen oder es zumindest versuchen sind sie bisher nur Erfüllungsgehilfe von Kurz.

SoundofThunder
1
8
Lesenswert?

Gibt es in so einem Fall nicht die Kompensationsprüfung?

Wer hat die Abgeschafft?

UHBP
1
7
Lesenswert?

@sound..

Glaube schon, dass es Kompensationsprüfungen gibt. Aber eben nur wenn du negativ bist. Heuer wird aber für die Maturanote auch die Jahresnote mit 50% miteinbezogen und z.B. (3+5)/2 ergibt dann eben 4 und ist somit positiv.
PS: Kommt wahrscheinlich nächste Jahr. Konnte in der Eile nicht in die Verordnung geschrieben werden. ;-)

SoundofThunder
1
1
Lesenswert?

UHBP

Danke für die Info

UHBP
5
11
Lesenswert?

Wie so vieles

haben auch die Auswirkung diese Verordnung die Regierung überrascht.
Warum überrascht mich das nicht?

Hr. Mustermann
2
38
Lesenswert?

An die Sympathisanten:

An diejenigen die diesen 30 Schüler besondere Kreativität zuschreiben oder gar die Gabe „das System zu durchschauen“:
Ich kann Ihnen versichern dass jeder Maturant davon wusste dass man heuer mit einem 3er im Zeugnis nicht mehr durchfallen kann. Einigen Maturanten half das gegen die Nervosität, und konnten bessere Noten erzielen. Die Chance haben die anderen 30 verpasst und ich kann mir keinen anderen Grund außer besondere Faulheit vorstellen. 8 Jahre lernen und dann bei der finalen Prüfung ein leeres Blatt abgeben, zeugt von besondere Unreife für diese Reifeprüfung. Ich hoffe die 2 Studen Zeit die sie durch die frühere Abgabe gewonnen haben war es wert.

Planck
15
6
Lesenswert?

Kann schon sein, dass es 'jeder' wusste.

Aber nicht jeder war in der Situation, und von denen, die in dieser Lage waren, waren nur 30 mutig genug, offensichtlich Sinnloses sein zu lassen.
Wenn Sie sowieso nicht mehr durchfallen können, egal, ob Sie einen Fleck oder eine Auszeichnung abräumen, ist es ökonomischer, es sein zu lassen. Mehr als durchkommen können S`eh net, und sportlich isses im Wesentlichen sowieso wertlos.
Für gewöhnlich braucht man sein Maturazeugnis noch genau ein Mal im Leben, nämlich beim Immatrikulieren.

Hr. Mustermann
2
1
Lesenswert?

bzgl der obrigen Kommentare:

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen dass Matura Noten selbst beim Immatrikulieren für Master Studiengänge noch relevant sind. Diese sind zT die Grundvoraussetzung überhaupt zur Aufnahmeprüfung durchgelassen zu werden. Ich wusste erst ein Jahr nach meiner Matura in welche Richtung ich studieren möchte. Gute Noten hielten mir aber alle Türen offen.
Diese 30 Maturanten hätten sich nicht nur 2 Stunden sondern mehrere Jahre gespart wenn sie nach der Schulpflicht eine Lehre angefangen hätten. Wenn man den Weg der Matura einschlägt geht man ihn ganz oder gar nicht.

Und bezüglich des Kommentars zur Obsoleszenz der Matura kann ich nur folgendes sagen: Die Matura an sich selbst ist schon sinnvoll der Lernstoff der vergangen Jahre wiederholt und im Idealfall besser verstanden und gefestigt wird. Ich musste für meine Bachelor Prüfung den Stoff der vergangen 3 Jahre wiederholen und habe teils erst im Nachhinein Zusammenhänge verstanden, kenne mich jetzt aber im Vergleich zu meinen Kommilitonen im Master wesentlich besser aus.
Bezüglich der Matura Noten finden ich allerdings man sollte den Durchschnitt der vergangen 8 Jahre nehmen, nicht die Leistung eines einzelnen Tages.

Planck
0
2
Lesenswert?

Nun, Hr. Mustermann,

was soll ich von einem angeblichen Masterstudenten halten, der nicht zwischen Zulassung zum Studium (Immaktrikulation) und Einschreibung in einen Lehrgang unterscheiden kann?
Außerdem scheinen in Ihrer Grundausbildung die Interpunktionsregeln der deutschen Sprache keine besondere Rolle gespielt zu haben.
Ist mir zwar in aller Regel wurscht, wenn man aber mit seinen angeblich ach soooo tollen Leistungen angibt, sollte man sich zuvor versichern, dass man nicht in einem Glashaus sitzt *gg

Hr. Mustermann
0
0
Lesenswert?

bzgl Hr Plank

Zum Glück habe ich nicht Germanistik gewählt.

Wenn Sie bis auf meine Interpunktion keine andere Kritik Meinung zu ergänzen haben, soll‘s mir auch recht sein.

SagServus
0
14
Lesenswert?

Für gewöhnlich braucht man sein Maturazeugnis noch genau ein Mal im Leben, nämlich beim Immatrikulieren.

Einen Job wollens aber schon auch noch oder? ;-)

Planck
3
2
Lesenswert?

Von mir aus.

Dann halt: ... oder beim ersten, der Sie für das Nehmen Ihrer Arbeitskraft bezahlt.
Wenn S' die Uni fertigmachen, hamm S' eh irgendein Papier, auf dem der Grad festgehalten ist.

SagServus
0
2
Lesenswert?

...

Ja, wenns die Uni fertig machen, dann brauchens das Maturazeugnis net mehr, weil dann ihr Uniabschluss das "höchste" Zeugnis in ihrem Lebenslauf ist.

Es ändert aber nichts daran, dass das Maturazeugnis für viele den Einstieg in die Berufswelt bedeutet.

Und auch wenn immer mehr Firmen dazu übergehen, sich mehr auf die persönlichen Fähigkeiten bei der Einstellung zu konzentrieren, ist das Maturazeugnis noch immer Teil der Bewerbung . Bei große Firmen kann es durchaus sein, dass man dadurch bereits vorausgesiebt wird, auch wenn die Firmen wissen, dass man dadurch eventuell Leute mit toller Persönlichkeit die optimal zur Firma passen verliert. Fällt halt unter Kollateralschäden.

Auch wenns die 30 nicht mehr treffen wird, könntens für nachfolgenden Maturanten mit ihrer Einstellung einen Bärendienst erwiesen haben.

Nämlich dass das Maturazeugnis dann wieder weitaus interessanter wird weil es durchaus auch eine persönliche Seite zeigt: Was macht die Person wenn es um nichts mehr geht: Nimmt sie die Chance zu Verbesserung an oder legt sie sich lieber in die Hängematte weils eh wurscht ist.

Ich glaub ersteres kommt in den Personalabteilungen besser an.

Planck
2
2
Lesenswert?

Was sag' i denn grad'? ... oder beim ersten, der ...

Der Rest, den Sie mir entgegenhalten, ist der berühmte Streit um des Kaisers Bart. Denn erstens wollen S' die Regeln eh wieder ändern, sodass das ein Einzelfall bleibt, zweitens wissen weder Sie noch ich um die Einzelheiten.
Daher kann's ebenso gut sein wie auch nicht, dass des lauter Leut' sind, die in Zuukunft Chemie, Physik oder Medizin studieren wollen und dafür in Deutsch leicht qualifiziert sind.
Davon abgesehen schätze ich Leut', die ein gewisses Maß an Mut zur Individualität erkennen lassen, unabhängig davon, was Sie oder Herr Götz davon halten *gg

SagServus
1
0
Lesenswert?

Davon abgesehen schätze ich Leut', die ein gewisses Maß an Mut zur Individualität erkennen lassen, unabhängig davon, was Sie oder Herr Götz davon halten *gg

Eh, kommt drauf an was man künftig machen will.

Als angehender Jurist wäre das sicher auch von Vorteil.

Gesetzeslücke erkannt und ausgenutzt und dem Gesetzgeber den Spiegel vorgehalten :-D

UHBP
7
4
Lesenswert?

@hr.m

Vielleicht halten sie die Matura aber auch für ein Relikt aus alten Zeiten und haben die Möglichkeit genutzt die Zeit besser zu nutzen.
Wenn man etwas für sinnlos erachtet, ist alles besser.
PS: Wenn du Medizin studieren willst, ist es vollkommen egal ob du in einem Gegenstand einen 1,2,3 oder 4 hast, außer die Großeltern zahlen für gute Noten mehr ;-)

SagServus
1
2
Lesenswert?

Wenn du Medizin studieren willst, ist es vollkommen egal ob du in einem Gegenstand einen 1,2,3 oder 4 hast

Die Noten sind so lange egal, so lange du auch den Aufnahmetest für das Medizinstudium schaffst. ;-)

UHBP
0
1
Lesenswert?

@sag...

Die Noten sind immer egal, solange du etwas studierst und das auch fertig machst oder in die Politik gehst. Dort zählen andere "Zeugnisse" die du haben musst.

 
Kommentare 1-26 von 78