AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

90 Personen, 35 AutosLinzer Polizei musste Tankstellen-Treffen auflösen

Als Begründung für die Zusammenrottung der Menschenmenge bekamen die Beamten zu hören, dass man wegen des Fastenmonats Ramadan keine andere Möglichkeit habe, um sich zu treffen.

Sujetbild
Sujetbild © (c) APA/EXPA/JFK
 

Die Linzer Polizei hat am Samstagabend bei einer Tankstelle in der Salzburgerstraße ein Treffen von rund 90 Personen mit etwa 35 Autos aufgelöst. Die Leute missachteten die Covid 19-Abstandsregeln, trugen kaum Masken und gingen in den Shop, ohne die maximale Kundenzahl zu beachten, teilte die Polizei mit.

Dazu lieferten sich die Pkw-Lenker immer wieder Beschleunigungsduelle auf der Salzburgerstraße. Mehrere Streifen machten die Anwesenden auf die Bestimmungen aufmerksam und konnten die Lage schließlich beruhigen. Als Begründung für die Zusammenrottung der Menschenmenge bekamen die Beamten zu hören, dass wegen des Fastenmonats Ramadan die jungen Leute keine andere Möglichkeit hätten, um sich zu treffen.

Ähnliche Szenen spielten sich auch bei einem nahe gelegenen Einkaufszentrum in Linz ab, auch da gelang es, den Parkplatz zu räumen. Wenig später begann die Zusammenrottung an der Tankstelle erneut. Erst gegen 3.00 Uhr beruhigte sich die Lage.

Im gesamten Einsatzzeitraum wurden 15 Verwaltungsanzeigen, vier Organmandate und zahlreiche Abmahnungen ausgesprochen.

Kommentare (2)

Kommentieren
Genesis
0
4
Lesenswert?

Na Bravo!

Ich kenne die Tankstelle in Kleinmünchen/Linz, wo das gewesen ist, gut. Ich war letztes Jahr gerade in der direkt benachbarten Bank, als dort ein bewaffneter Banküberfall stattgefunden hat. Auf dem Tankstellen-Areal trifft auch täglich in der Früh der Linzer Hilfsarbeiter-Strich (Angebot und Nachfrage) zusammen. Polizei ist dort aber nur sehr selten anzutreffen, es sei denn, sie machen Radarkontrollen in der Salzburgerstraße.

Antworten
unterhundert
0
3
Lesenswert?

Führerschein abnehmen,

..und aus.

Antworten