Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unterricht beginnt Mitte MaiRückkehr auf Raten für Schüler und Lehrer

Wie geht es für die Schulen weiter? Details dazu liefert Minister Faßmann am Freitag. Klar ist bereits: Nicht für alle wird es gleichzeitig losgehen.

© APA/BARBARA GINDL
 

1. Wann und wie öffnen die Schulen?
Geöffnet wird schrittweise. Den Anfang machen am 4. Mai die Maturanten und Berufsschüler im Abschlussjahr. Für die Maturanten beginnt dann eine dreiwöchige Vorbereitungszeit auf die Reifeprüfung. In diesen Wochen sollen auch die nötigsten Schularbeiten und Tests geschrieben werden – unter Einhaltung der Hygienebedingungen. Ab 15. Mai soll der Schulbetrieb langsam hochgefahren werden. Welche Schulstufen als erstes wieder in die Klassen dürfen, wird heute bekannt gegeben. Möglich ist, dass der Unterricht zunächst in den Übergangsklassen startet – also in der vierten Klasse der Volksschulen, Gymnasien und Neuen Mittelschulen.

Kommentare (8)

Kommentieren
isogs
5
13
Lesenswert?

Italien

Bitte nicht mit Italien vergleichen, dort beginnen die Ferien schon wesentlich früher als in Österreich

umo10
35
11
Lesenswert?

Endlich

Aber bitte mit Abstand

Aleksandar
66
42
Lesenswert?

Tja

Gibt es irgendjemanden, der plausibel erklären kann, warum es heißt, zur Risikogruppe gehören Menschen ab 65 - Lehrer/innen hingegen ab 60?
Und dass sich die ÖLI-UG so gegen die Öffnung der Schulen wehrt, braucht nicht kommentiert zu werden. IoI

Pollheim
50
12
Lesenswert?

Verstehe...

... nicht, wie man für diese mehr als berechtigte Frage, so viele Daumen nach unten bekommen kann? Geht es bei manchen Lesern wirklich nur um den Nick?

Nixalsverdruss
97
46
Lesenswert?

Schüler an den Schulen

Gut, dass es bald wieder weiter geht.
Es ist wirklich sehr schwer, die Kinder zu motivieren oder zu betreuen.
Es stellt sich aber auch für viele die Frage, was tun wir im Juli und August mit den Kindern? Viele werden keinen Urlaub bekommen - was dann 9 Wochen lang mit den Kindern tun???
Hier stehen wir vor einer großen Herausforderung!
Mich würde interessieren, wie der Spagat zwischen Beruf und Kinderbetreuung zu schaffen sein wird.

johnnyinmotion69
0
8
Lesenswert?

...

Drauf schauen, ansonsten am besten abgeben, aber für das restliche Kinderleben.

Buero
10
201
Lesenswert?

Für viele

sind Kinder offenbar nur mehr ein lästiges Anhängsl. Es hat mir einen Stich ins Herz gegeben, ein Interview in der Mitte der Krise, in der eine Mutter nahezu hysterisch beklagt hat, dass sie jetzt auch noch für die Kinder kochen muss, die essen ja sonst im Hort.
Wenigstens wird uns bewusst, dass offenbar Kindererziehung, Karriere, 2 Autos, fünf Handys, 1 PC, 2 Laptops, drei Tabletts, Golf spielen, das teure Rennrad , Schifahren in Tirol, der größte Flachbildschirm, der Pool und der Fitnessstudiobeitrag doch nur mit der "Teilverstaatlichung" der Kindererziehung (Krabbelstube, Kita, Kiga, Tagesmutter, Hort, Ganztagsschule, Nachmittagsbetreuung, ...) erkauft ist.
Los gehts, Daumen runter, weil das wollen wir ja alle nicht hören und noch weniger zugeben.

karin666
23
117
Lesenswert?

Was und wo mit den Kindern hin ...

... das klingt ja bei Ihnen so, als wären Ihre Kinder irgendwelche unwichtigen Tiere, die man einfach irgendwo abgeben kann.
Ohne Worte Ihre Ansichten.
Für manche Eltern wäre wirklich eine 24/7 Betreuung am Sinnvollsten, wie man sieht/ liest und hört ...