Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus19-Jähriger bedrohte in Wien zwei Männer und hustete sie an

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus in einer Tiefgarage. Der Mann wurde von der Polizei festgenommen.

WIEN: CORONAVIRUS - POLIZEIKONTROLLEN AUF DEM DONAUKANAL
Ein 19-jähriger Mann wurde wegen gefährlicher Drohung und schwerer Nötigung angezeigt © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Ein 19 Jahre alter Mann ist Montagnachmittag in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus mit seinem Auto durch eine Tiefgarage gerast. Zwei Zeugen stoppten ihn, woraufhin der Österreicher die beiden Männer mit dem Umbringen bedrohte und sie anhustete. Dabei beschied er ihnen, sie mit dem Coronavirus anzustecken. Der 19-Jährige wurde festgenommen, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der Vorfall passierte gegen 15.45 Uhr in einer Tiefgarage in der Gablenzgasse. Dort fuhr der 19-Jährige mit seinem Auto mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Die beiden Männer im Alter von 32 und 49 Jahren versuchten unabhängig voneinander den jungen Mann zu stoppen und ihn zur Rede zu stellen. Dabei entbrannte der Streit. Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus nahmen den Österreicher fest. Er wurde wegen gefährlicher Drohung und schwerer Nötigung angezeigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
0
1
Lesenswert?

Einsperren -

- wäre die einzig richtige Antwort. Solange bis feststeht ob er wirklich infiziert ist. Ist er es - Anzeige wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung!

onyx
5
21
Lesenswert?

--

Junge uneinsichtige Männer scheinen in dieser Krise ein Brandbeschleuniger zu sein.