Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit Corona infiziertSchwerkranke 27-Jährige starb in Linzer Klinik

In Linzer Spital. Frau hatte seit 14 Jahren schwere Vorerkrankungen.

OBEROeSTERREICH: ROBERTO BLANCO IN LINZER UNIKLINIK
© APA/HEINZ ZIEGLER
 

Im Linzer Kepler Universitätsklinikum (KUK) ist am Mittwoch eine 27-jährige Frau an einer Coronavirus-Infektion gestorben. Laut Spital sei sie seit etlichen Jahren schwer krank und damit absolut einer Risikogruppe zuzurechnen gewesen. Wie sie sich angesteckt hat, blieb unklar. Es handelt sich um den ersten Corona-Todesfall in Oberösterreich.

Laut dem Ärztlichen Direktor des KUK, Ferdinand Waldenberger, habe die Frau seit rund 14 Jahren an schweren Erkrankungen gelitten und sich deswegen auch bereits länger in Behandlung befunden. Die Covid-19-Infektion sei ein "Zusatzbefund" gewesen. Details wollte das Spital aber nicht bekannt geben.

Der Fall sei wegen der Vorgeschichte der Frau "nur indirekt mit der momentanen Corona-Thematik verknüpft", warnte Waldenberger vor "Hysterie". Man habe nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses sämtliche Maßnahmen ergriffen, um andere Patienten und das Personal zu schützen.

Die nun verstorbene Patientin, die zuletzt auf der Intensivstation lag, war seit 13. März im KUK. Davor war sie in einem anderen Spital behandelt worden - in welchem wurde nicht bekanntgegeben.

Kommentare (18)

Kommentieren
Murat1982
0
0
Lesenswert?

Coronavirus

So ein Unsinn immer die an coronavirus sterben haben vorerkrankungen das glaube ich nicht

brosinor
7
5
Lesenswert?

Seit längerer Zeit

....in der Kepler Klinik....
Wo hat sie sich da anstecken können?

styrianprawda
0
1
Lesenswert?

@brosinor

"...auch bereits länger in Behandlung befunden..."
"...war seit 13. März im KUK."
Sinnerfassendes Lesen scheint nicht zu Ihren Kompetenzen zu gehören.

Aber polemisieren.

checker43
1
7
Lesenswert?

Es

steht ja nicht dabei, dass sie in stationärer Behandlung war. Und wieso soll man sich in einem Krankenhaus nicht anstecken können? Kommen da keine Corona-Patienten hin und keine Ärzte, die mit Corona-Patienten in Kontakt stehen? Und auch keine Besucher?

tosonny
4
2
Lesenswert?

Sicher kann man sich da anstecken ...

...wissen tun wir es noch nicht. Daher ist die Frage schon berechtigt. Mal sehen, was die Tests aller die mit ihr im KH Kontakt hatten ergeben.

tosonny
4
1
Lesenswert?

Sehr gute Frage ...

...wäre sehr gespannt, wie die Antwort ausfällt.

himmel17
1
12
Lesenswert?

Es wird eng, wenn ...

... das Krankenhauspersonal an Corona erkrankt.

tosonny
16
22
Lesenswert?

Traurig

Und fällt nicht gleich alle wieder über eine Frage her :-). Da steht "Laut dem Kepler Universitätsklinikum litt die junge Frau seit rund 14 Jahren an schweren Vorerkrankungen und war bereits seit längerer Zeit in Behandlung im Kepler Universitätsklinikum" und "Während der Behandlung dieser Grunderkrankungen wurde sie unter anderem auch auf COVID-9 getestet und das Ergebnis war positiv" ...und die KZ schreibt somit "Es handelt sich um den ersten Corona-Todesfall in Oberösterreich." Liebe KZ ...mal ganz direkt gefragt: seid ihr noch bei Sinnen??

samro
10
11
Lesenswert?

warum beschimpfen sie die medien?

sg klz
man muss sich nicht beschimpfen lassen!

tosonny
11
24
Lesenswert?

Ach samrochen

1. Worin besteht die Beschimpfung, wenn ich frage, ob die noch bei Sinnen sind?
2. Ist Ihnen in Ihrem Starrsinn sogar hier entgangen, dass hier durch diese Überschrift ein vollkommen unzulässiger Zusammenhang zu Covid hergestellt wird und somit eine Panikmache unterstützt wird?
Ist das so schwer zu erkennen und zu verstehen?

samro
5
6
Lesenswert?

ihr gerede

ob jemand bei sinnen ist ist in ihrem wortschatz keine beschimpfung?

gleich wie sie mich nicht samroCHEN zu nennen haben.
danke.

tosonny
4
5
Lesenswert?

Richter Samro

...recherchieren Sie mal all Ihre direkten und indirekten Diskreditierungen und Beschimpfungen der letzten Tage unter meinen Postings. Mit anderen Worten, euer Ehren, kehren Sie mal ordentlich vor Ihre Tür.
Bitte.

samro
5
4
Lesenswert?

gleich auflisten bitte

ich sehe schon sie können ihre betitelungen nicht lassen.
bitte listen sie doch gleich mal meine beschimpfungen auf.

sila01
6
16
Lesenswert?

tosonny - ich bin

exakt Ihrer Meinung und finde es äußerst bedenklich dass die schon vorherrschende Unsicherheit angespannte Situation mit derart gestalteten Texten noch verstärkt wird. Ich denke dass eine Berichterstattung - wenn - dann exakt und vor allem vollkommen ohne Adjektive!!! geschehen sollte!

ocsig
0
0
Lesenswert?

Lesen

Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

tosonny
11
4
Lesenswert?

Tja,

man kann ja über vieles unterschiedlicher Meinung sein, aber wenn jemand das nicht bekrittelt, dann hat er meiner Meinung nach wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank und ist nur mehr ferngesteuert unterwegs. Aber Sie brauchen nur an anderer Stelle, wo ich das gepostet habe, nachsehen. Da echauffiert sich der Retter der Nation über mein Posting und nicht die Formulierung der KZ.

samro
0
5
Lesenswert?

retter der nation

wissen sie wer retter der nation sind?
die menschen die sich hinsetzen und nachdenken was man jetzt tun kann und entscheidungen treffen.
die mensch die für uns in den spitälern arbeiten, die rettungsfahrer, lebensmittelhandelsangestellten, und alle anderen, die arbeiten um uns aus dieser krise zu bringen.
die menschen, die anderen helfen damit sie sich zur zeit nicht gefahr begeben müssen.
das sind alls retter und ich bin froh dass es sie gibt.

tosonny
10
1
Lesenswert?

Ups, jetzt habe ich zweit Seiten ...

...die das gleiche Thema in den Kommentaren behandeln verwechselt. Der Retter ist eh hier.