AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TirolLkw-Winterfahrverbotskalender tritt am Samstag in Kraft

An elf Samstagen zwischen Jänner und März 2020 gelten die Verbote.

© APA
 

Neben den Fahrverboten für den Ausweichverkehr auf Tirols Autobahnen und der Verschärfung des sektoralen Lkw-Fahrverbots tritt mit Jahresanfang der Lkw-Winterfahrverbotskalender in Kraft. Zwischen 4. Jänner und 14. März dürfen Lkw, deren Ziel in Italien oder Deutschland liegt, an elf Samstagen zwischen 7.00 und 15.00 Uhr nicht auf der Inntalautobahn (A12) und der Brennerautobahn (A13) verkehren.

Ab 15.00 Uhr greift anschließend das reguläre Wochenendfahrverbot. Die Tiroler Polizei teilte am Dienstag den vom Verkehrsministerium genehmigten Winterfahrverbotskalender mit. Konkret werden im Jänner vier Samstage und im Februar fünf Samstage von der Maßnahme betroffen sein. Im März gilt das Fahrverbot an den ersten beiden Samstagen im Monat. Verkehrstechnische Untersuchungen der letztjährigen Fahrverbote würden zeigen, dass der Lkw-Verkehr an Samstagen um durchschnittlich 65 Prozent reduziert werden konnte, hatte es zuletzt aus dem Landhaus geheißen.

Davon ausgenommen sind Lkw, deren Ziel in Österreich liegt. Die Fahrverbote gelten zusätzlich zu 20 bereits festgelegten Blockabfertigungstagen im ersten Halbjahr 2020. An diesen Tagen sollen maximal 300 Lkw pro Stunde nach Tirol fahren dürfen. Ab Februar soll hier ein automatisiertes Dosiersystem zur Anwendung kommen.

Laut Polizei würden viele Lkw-Fahrer die Fahrverbote missachten. Daher sei heuer mit einer verstärkten Überwachung zu rechnen, hieß es

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren