AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut AußenministeriumSalzburger IS-Anhängerin: Kinder sind Österreicher

Außenministerium will kein Datum für Rückkehr von Maria G. und ihrer Familie aus Syrien nennen.

Sujetbild
Sujetbild © (c) APA/AFP/DELIL SOULEIMAN
 

Die Identität der beiden Kinder der Salzburger IS-Anhängerin Maria G. ist mit einem DNA-Test nachgewiesen worden. Dies bestätigte das Wiener Außenministerium am Montag gegenüber der APA. Damit gelten die Kleinkinder, die derzeit mit ihrer Mutter in einem Internierungslager in Syrien leben, als österreichische Staatsbürger.

Die Tageszeitung "Der Standard" (Montagsausgabe) hatte zuvor das positive Ergebnis des DNA-Tests unter Berufung auf die Großeltern der Kinder vermeldet.

Außenministeriumssprecher Peter Guschelbauer wies gegenüber der APA darauf hin, dass die Identitätsfeststellung "nur ein Element der Prüfung" des Falles darstelle. Bezüglich einer Rückholung sei man "mit den österreichischen Sicherheitsbehörden in Kontakt". Ein Datum für eine Rückkehr wollte er nicht nennen, "da in der Region erhebliche Sicherheitsrisiken bestehen".

2014 war die damals 17-jährige Maria G. nach ihrer Konversion zum Islam nach Syrien ausgereist, um sich dem "Islamischen Staat" (IS) anzuschließen. Die mittlerweile 23-Jährige lebt heute mit ihren Kindern, die zwei und drei Jahre alt sind, im kurdischen Camp Al-Hol. Sie wird seit 2015 mit europäischem Haftbefehl gesucht.

Im Oktober waren die beiden Kinder der mutmaßlich verstorbenen Wiener IS-Anhängerin Sabina S. nach Österreich zurückgeholt worden. In jenem Fall war den Großeltern das Sorgerecht übertragen worden.

Kommentare (9)

Kommentieren
wahrheitverpflichtet
0
0
Lesenswert?

und alle wissen es!

Leonora: Wie ein Vater seine Tochter an den IS verlor | Doku anschauen !

Antworten
saubertl
4
11
Lesenswert?

Österreicher.

Die Kinder sind Österreicher. Das hat eine Behörde geprüft. Dafür haben wir Behörden. Also kommen die Kinder nach Österreich zurück. Was ist daran so schwer zu akzeptieren? Die Kinder gehören zu uns. gibt es da jemanden der Entscheidungen von Behörden nicht hinnimmt? Will da jemand einen anderen Entscheidungsträger oder andere Gesetzte?
das fragt sich der Saubertl

Antworten
rastimom
13
22
Lesenswert?

Österreichische Staatsbürgerschaft ade

Nachdem sie freiwillig zum IS gegangen ist, ist ihre österreichische Staatsbürgerschaft weg und somit haben ihre Kinde kein Anrecht darauf. Sollen bleiben wo sie sind nur nicht nach Österreich.

Antworten
wahrheitverpflichtet
4
0
Lesenswert?

und alle wissen es!

so ein denken ist nazistisch gefühl los ohne jedliche empatie auf leben, der österreichische staat lies es zu das hunderte junge menschen darunter auch österreichische Staatsbürger von diesen Verbrechern von is so manipuliert wurden das sie freiwillig in das verderben gingen auf österreichischen Boden wurde diese junge frau von is angeworben was dieser mensch durch machen musste können wir nicht einmal Ansatz weise begreifen, dafür wirt sie sich in Österreich verantworten müssen bestraft wurde sie schon durch psychische Traumas ich hoffe sie und ihre kinder bekommen alle fachliche und soziale Hilfe die es gibt um Ansatz weise wieder in ein soziales integriertes leben zu finden, unserer Geheimdienst der es eigentlich zu verhindern hätte das unsere kinder Gefahr laufen in ein System is hinein zu rutschen versagte NA weil sie mehr mit sich selber beschäftigt waren als mit der Sicherheit unseres Landes, im übrigen Welt weit gibt es opfer dieser is wo junge integrierte menschen mittels Gehirnwäsche manipuliert wurden und da sind Akademiker Familien genau so da bei usw

Antworten
FamDeutsch
0
0
Lesenswert?

Lernen Sie Deutsch

Bevor Sie überhaupt einen Kommentar absetzen, sollten Sie es mal mit dem Lernen der deutschen Sprache sowie Rechtschreibung versuchen.

Antworten
wahrheitverpflichtet
8
1
Lesenswert?

und alle wissen es!

diese is ist Sekten artig organisiert wenn jetzt eine 17 jährige mieten in ihrer Paupertät und sinn suche von diesen Verbrechern der Kopf gewaschen wirt und sie blind links ins verderben geht, frag ich mich schon was ihre Meldungen sollen dort lassen weil sie freiwillig ins verderben ging , nein freiwillig ging sie nicht wahrscheinlich wurde sie sogar hier angeworben in ihren so sicheren heimat land Österreich oder im Internet wo auch diese Verbrecher lauern und unsere kinder versuchen mit ihren Hass und ihrer hetze zu manipulieren, es geschah zu 99 Prozent auf österreichischen Boden das verbrechen an der jungen frau. warum fragt sich den keiner wie kann es sein das junge österreichische Mädchen überhaupt in Österreich solchen gefahren ausgesetzt sein können ist da nicht ein versagen der Sicherheitsapparat unseres Landes eher die Hauptschuld zu geben! ES WAR ein ganz normales junges Mädchen binnen 6 Monate hat sie diese Verbrecher Bande mittels Gehirnwäsche manipuliert der staat klagt sie nun an, wer klagt den staat an das er es zu lest das unsere Jugend diesen gefahren ausgesetzt sind auf österreichischen Boden keiner man gibt den jungen menschen die alleinige schuld. aber man sieht es ja bei den ganzen Sekten wie Zeugen Jehovas usw die werden sogar von Österreich als Kirche anerkannt diese https://www.youtube.com/watch?v=RhVt0WVkEns usw usw usw

Antworten
Johanna3E
15
16
Lesenswert?

Schämen Sie sich nicht?

Zur Staatsbürgerschaft der jungen Frau kann man stehen, wie man will, aber wie Sie es schaffen, ohne Scham und ohne Mitgefühl, so über kleine Kinder zu schreiben, das macht mich sprachlos! Schämen Sie sich nicht? DAS SIND KINDER, die nichts, aber wirklich gar nichts, für die Entscheidung ihrer Mutter können! Es ist ja so einfach, pauschal kleine Kinder zu verdammen, oder? Und an alle "grün-Strichler": Sie können sich auch schämen! Wie kann man nur so herzlos sein? ich weiß, differenzierte Betrachtungsweisen sind nicht mehr gefragt, es gibt nur mehr gut und böse, links und rechts.... Aber ich bin froh, dass ich nicht so bin wie SIE!

Antworten
rastimom
15
13
Lesenswert?

schämen?

nein ich schäme mich nicht. Wenn es nach Ihnen ginge, müssten wir wohl alle Kinder, die nicht in Österreich geboren sind, nach Österreich holen und ihnen die österreichische Staatsbürgerschaft geben. Geht halt nur nicht, denn dann ist Österreich dem Untergang geweiht. Und diese 2 erwähnten Kinder haben sicher keine unserer Demokratie gerechten Erziehung genossen. Viel eher genau das Gegenteil, auch wenn sie noch klein sind.

Antworten
Johanna3E
9
10
Lesenswert?

Wenn es nach mir ginge...

Sehen Sie, Sie bestätigen genau das, was ich vorher gesagt habe: Sie sind nicht fähig differenziert zu denken und können sich wohl auch nicht vorstellen, dass eine andere Person dazu in der Lage ist. Und ich bleibe dabei: Wer so herzlos ist, sollte sich schämen. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft, dass Sie geistig reifen und dass Sie niemals in eine Lage kommen, in der Sie von anderen Menschen Mitgefühl benötigen. Denn dazu sind, zumindest scheint es in diesem Forum so, nur mehr wenige Menschen in der Lage.

Antworten