AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Defekte GasthermeMutter rettete Tochter in letzter Sekunde vor Erstickungstod

Die Mutter war auf den Unfall aufmerksam geworden, weil die Tochter längere Zeit nicht vom Duschen aus dem Bad herauskam.

Sujetbild
Sujetbild © (c) APA/HANS KLAUS TECHT
 

Eine Mutter hat ihre durch Kohlenmonoxid aus einer defekten Therme bereits bewusstlos gewordene Tochter Montagfrüh in Linz vor dem Vergiftungstod gerettet. Das berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten und die Kronen Zeitung (Dienstag-Ausgaben).

Die Mutter war auf den Unfall aufmerksam geworden, weil die Tochter längere Zeit nicht vom Duschen aus dem Bad herauskam. Die Frau brach die Tür auf und fand die 18-Jährige leblos am Boden liegend. Als der Samariterbund eintraf schlug der CO-Warner an.

Die junge Frau, die sofort in eine Spital gebracht wurde, ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Sie konnte bereits auf die Normalstation verlegt werden, bestätigte das Klinikum Graz auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht des ORF Oberösterreich.

Die junge Frau war nach der Erstbehandlung in einem Linzer Spital nach Graz geflogen worden, weil dort eine Druckkammer zur Behandlung derartiger Unfälle vorhanden ist. Mittlerweile gehe es ihr "gut", so eine Sprecherin des Klinikum Graz.

Voraussichtlich könne sie am Mittwoch das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Mezgolits
0
1
Lesenswert?

... in letzter Sekunde vor Erstickungstod:

Richtig wäre: Vor Vergiftungstod: Bitte, nicht
mit CO2 verwechseln = ungiftig, schwerer als
Luft und verdrängt nur den Luft-Sauerstoff -
CO ist aber leichter als Luft und sehr giftig.
Stefan Mezgolits, selbst finanzierter Erfinder

Antworten