AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WienMann zerrte Ehefrau in Auto und wollte in den Kosovo fahren

Das Ehepaar war am Sonntag in Streit geraten. Die Frau ist Kosovarin, der Mann österreichischer Staatsbürger. Im Zuge der Auseinandersetzung soll der 28-Jährige beschlossen haben, gegen ihren Willen "heim in den Kosovo zu fahren, um den Konflikt zu klären.

Sujetbild © 
 

Ein 28 Jahre alter Mann hat am Samstagabend bei einem Streit in Wien-Floridsdorf seine 26 Jahre alte Ehefrau in ein Auto gezerrt und wollte mit ihr in den Kosovo fahren. Wegen fehlender Reisedokumente kehrten sie um. Am Sonntag konnte die junge Frau die Polizei verständigen, der Mann wurde angezeigt. In Döbling bedrohte am Sonntag ein 41-Jähriger seine Freundin mit dem Umbringen.

Gegen den Willen der Frau

Das Ehepaar war am Sonntag in Streit geraten. Die Frau ist Kosovarin, der Mann österreichischer Staatsbürger. Im Zuge der Auseinandersetzung soll der 28-Jährige beschlossen haben, gegen ihren Willen "heim in den Kosovo zu fahren, um den Konflikt zu klären", berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Weil die 26-Jährige keine Dokumente bei sich hatte, musste das Paar an der ungarischen Grenze umdrehen. Sie fuhren zurück in die gemeinsame Wohnung und übernachteten dort. Sonntagfrüh konnte die 26-Jährige die Polizei verständigen.

Als die Beamten eintrafen, waren beide in der Wohnung. Der 28-Jährige wurde zur Einvernahme mitgenommen und dann wegen Nötigung und Freiheitsentziehung auf freiem Fuß angezeigt. Außerdem wurde ein Betretungsverbot über den Mann verhängt.

Weiterer Streit

In Döbling eskalierte am Sonntagvormittag der Streit zwischen einem Paar. Der 41-jährige Türke randalierte kurz nach 10.00 Uhr in der Wohnung in der Krottenbachstraße und bedrohte seine 37-jährige österreichische Freundin mit dem Umbringen. Bezirkskräfte und Beamte der Wega nahmen den Mann fest. In der Wohnung fanden sie neben Marihuana auch zwei Magazine mit 31 Stück Neun-Millimeter-Patronen. Der 41-Jährige blieb in Polizeigewahrsam renitent und bedrohte im Arrestbereich die Polizisten mit dem Umbringen, berichtete Fürst.

 

Kommentare (3)

Kommentieren
tomtitan
0
4
Lesenswert?

"...der Mann österreichischer Staatsbürger." "heim in den Kosovo zu fahren, ..." - hier ist die österreichische Staatsbürgerschaft

eindeutig eine Verschwendung...

Antworten
Sam125
0
1
Lesenswert?

tomtitan, ja so ist es! Leider!

Die Paralellwelten lassen Grüßen! Ich frag mich nur, wann es den Österreichern bewusst wird, was hier bei uns und in ganz Europa, in den letzen 15 bis 20 Jahren alles schief gelaufen ist! Vermutlich können wir gar nicht mehr korrigierend eingreifen!

Antworten
georgXV
0
9
Lesenswert?

???

andere Kulturkreise > andere Regeln / Werte / "Gesetze" ...

Antworten