AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unwetter in TirolStraße nach Felssturz gesperrt

Gesteinsblock in Auffangnetz muss vermutlich gesprengt werden, Sperre bleibt vorerst bis Montag aufrecht.

TIROL: UNWETTER
TIROL: UNWETTER © (c) APA/ZOOM.TIROL (ZOOM.TIROL)
 

Nach einem Felssturz bei Brandenberg (Bezirk Kufstein) ist die Brandenberger Landesstraße L4 gesperrt worden. Ein Gesteinsblock stürzte in ein Auffangnetz über der Straße. Die Sperre bleibt nach Angaben des Landes Tirol vorerst bis Montag aufrecht, da eine Räumung derzeit nicht möglich ist. Der Ort Brandenberg ist über die Umfahrung Aschau erreichbar.

"Für eine händische Räumung ist der Stein zu groß, es wird vermutlich eine Sprengung durch eine Spezialfirma brauchen. Diese ist erst am kommenden Montag möglich", erklärte Landesgeologe Werner Thöny in einer Aussendung des Landes. Bei einem Lokalaugenschein am Montag werden weitere Maßnahmen besprochen.

Die Kaunertaler Gletscherstraße im Bezirk Landeck, die nach einem Murenabgang am Donnerstagabend gesperrt worden war, ist nach Angaben der Polizei Landeck indessen voraussichtlich ab Sonntag, 7.00 Uhr, wieder frei befahrbar. Die eingeschlossenen Personen wurden bereits am Freitag ausgeflogen.

Nach heftigen Gewitter waren am Samstagabend auch mehrere Straßen in Tirol gesperrt. Eine Mure verlegte eine Straße bei Weerberg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren