AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wasserrettung rückte ausJunger Schwimmer wollte Attersee allein überqueren: Großeinsatz

15-jähriger Berliner wollte den See allein überqueren und hatte niemand im Ferienlager verständigt. Wasserrettung fischte ihn fern des Ufers aus dem Wasser.

Der Attersee, ein Kleinod im Salzkammergut
Der Attersee, ein Kleinod im Salzkammergut © www.atterseeschifffahrt.at
 

Ein spontaner Einfall eines 15-Jährigen aus Berlin hat am Freitag einen Einsatz der Wasserrettung am Attersee ausgelöst. Der Deutsche, der mit einer Gruppe von rund 130 Jugendlichen auf Ferienlager ist, war gegen 16.00 Uhr mit anderen Jugendlichen im Europabad in Weißenbach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) baden. Da beschloss er, den See auf eigene Faust zu überqueren, und schwamm einfach los.

Als der Bursch nach einer Dreiviertelstunde nicht zum Badeplatz zurückgekehrt war, verständigte ein Freund die Betreuer. Diese alarmierten die Polizei, die die Wasserrettung losschickte. Die Einsatzkräfte entdeckten den Abgängigen etwa zwei Kilometer vom Ufer entfernt im See schwimmend und bargen ihn aus dem Wasser. Er wäre locker bis ans andere Ufer geschwommen, gab der Bursch gegenüber den Beamten an.

Was er auf der anderen Seite gemacht hätte, wusste er allerdings nicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hermannsteinacher
0
2
Lesenswert?

Wohl

zurück schwimmen.

Antworten