AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nicht nur Senioren betroffenE-Bikes dreimal tödlicher als normale Fahrräder

Bei einer Fahrt auf einem E-Bike ist die Gefahr eines tödlichen Unfalls nach Berechnungen eines deutschen Unfallforschers dreimal höher als auf einem normalen Fahrrad ohne Motor. Eine größere Unfallgefahr besteht dabei keineswegs nur für Senioren.

Nicht nur Senioren haben einen höheres Unfallrisiko © Halfpoint/stock.adobe.com
 

Das Risiko, bei einer Verletzung ums Leben zu kommen, sei sowohl in der Gruppe der Senioren über 65 als auch in der Gruppe aller Jüngeren signifikant höher, stellte Jörg Kubitzki fest, Unfallforscher bei der Allianz, Europas größtem Versicherer. Für seine Berechnungen hatte Kubitzki die Unfalldaten des Statistischen Bundesamts in Deutschland in Beziehung zu den geschätzten Fahrkilometern deutscher E-Bike-Nutzer gesetzt. "Pedelecs sind auch dann gefährlicher gegenüber nicht motorisierten Fahrrädern, wenn die Fahrleistung beider Fahrzeugarten berücksichtigt wird", fand Kubitzki heraus.

Pedelec ist der Fachbegriff für die gängigen E-Bikes mit 25 km/h Höchstgeschwindigkeit, bei denen die Fahrer noch selbst in die Pedale treten müssen. Von den geschätzt 77 Millionen Fahrrädern in Deutschland machen Pedelecs bisher vier Millionen aus. Der Anteil der getöteten Pedelec-Fahrer an allen tödlich verunglückten Radlern beträgt aber fast 18 Prozent.

Kommentare (12)

Kommentieren
Dogsitter
0
8
Lesenswert?

wir fahren

seit heuer mit E-Bikes und ich finde die wirklich super, allerdings fahre ich in einem Tempo welches Gefahren erkennen zulässt und auch das rechtzeitige Bremsen oder ausweichen möglich macht.....und ich kurve nicht in Gebieten rum, die ich nicht beherrsche,

Antworten
pescador
0
22
Lesenswert?

.

Die Menschen werden immer ungeschickter. Das merkt man schon bei den Kindern in der Schule.

Antworten
tannenbaum
6
21
Lesenswert?

E-Mountainbikes

gehören sowieso verboten! Wer es ohne E-Unterstützung nicht auf den Berg schafft, soll gefälligst herunten bleiben!

Antworten
SoundofThunder
3
20
Lesenswert?

🤔

An ein E-Bike muss man sich erst gewöhnen. Und wenn man glaubt man ist sich sicher wird man nachlässig und die Folgen schaut sich der Chirurg an.

Antworten
Balrog206
0
22
Lesenswert?

Wie

kürzlich auf dem Berg gesehen , sind dort Leute mit E mtb unterwegs die vorher sicher nicht dort oben waren !! Vor allem beim abfahren kann es für viele ganz schön gefährlich sein , da sie meist ungeübt wirken !

Antworten
Geerdeter Steirer
6
9
Lesenswert?

Ja,ja........

das is wie mit einem Allrad-PKW, "aufi kummst überoll oba owi isas g'fährli wennst di ned unta kontrolle host.........."
Respekt fian Dialekt - wia da Schnobl gwoxn is.......

Antworten
beobachter2014
8
10
Lesenswert?

Alles für ...

... Volksgesundheit

Antworten
schenner80
1
47
Lesenswert?

Mitdenken gefragt

Alles, was wir tun, ist dann potenziell gefährlich, wenn wir hirnlos agieren: Zwiebel schneiden, Radfahren, Heimwerken, Schwimmen, (jemanden) im heißen Auto sitzen (lassen), ...
Selbstüberschätzung und die Ignoranz der Gegebenheiten dürften wohl eher die Ursachen für Unfälle sein. Man sollte in vielen Fällen nicht von Umglücksfällen sprechen, sondern von den Dummheitsfolgen.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
24
Lesenswert?

Selbstüberschätzung und die Ignoranz der Gegebenheiten,

dies sind die wahren Parameter welche die Ursachen für Unfälle sind !!
Geschwindigkeiten unterschätzen, Bremswirkung unterschätzen und eigenes Vermögen überschätzen........folglich "pumperts" dann !

Antworten
Panky
0
16
Lesenswert?

KÖNNTE

Man(n) nicht besser beschreiben!!!!

Antworten
schetzgo
0
39
Lesenswert?

Was jedem völlig klar war

Und das war erst der Anfang, die E-Scooter werden den Trend noch verstärken!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
21
Lesenswert?

Ja @schetzgo ,

da wird's noch anständig Zoff und Unheil geben mit den E-Scootern, vor allem im Stadtgebiet !

Antworten