AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

''Hochgradig aggressiv''Rund 20 junge Männer kesselten zwei Polizisten ein

Als die Verstärkung eintraf, flüchtete der Großteil der Anwesenden.

Sujetbild © APA/BARBARA GINDL
 

Zwei Polizisten sind am Mittwochabend in einem Park in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus von rund 20 jungen Männer eingekesselt worden. Ein 21-Jähriger war "hochgradig aggressiv", beschimpfte und bedrohte die Beamten. Diese zogen ihre Dienstwaffen. Als ihre Verstärkung eintraf, flüchtete der Großteil der Anwesenden. Der Syrer wurde festgenommen, er hatte auch zahlreiche Verwaltungsstrafen nicht bezahlt.

Gegen 17.00 Uhr wurde die Polizei wegen angeblichen Drogenkonsums in den Braunhirschenpark gerufen. Bei einem Fußballkäfig hielten sich rund 30 Personen auf. Als die Beamten hinkamen, stellte sich ihnen der 21-Jährige in den Weg und wollte von den Polizisten wissen, was sie hier zu tun hätten. Auch beschied er den Beamten, selbst schon oft Probleme mit der Polizei gehabt zu haben. Die zwei Beamten kontrollierten ihn, dabei stellte sich heraus, dass er unbezahlte Strafakte offen hatte. Bezahlen wollte er nicht, weshalb die Polizisten die Festnahme aussprachen.

Zunehmend aggressiv

Sowohl das Verhalten des 21-Jährigen als auch weiterer Anwesender wurde zunehmend aggressiver. Auf Arabisch soll der Syrer die anderen Männer auch aufgefordert haben, sich gegen das polizeiliche Einschreiten aufzulehnen und die Amtshandlung zu stören, berichtete die Polizei. Die Stimmung drohte laut Exekutive zu kippen, auch fanden Zusammenrottungen statt, mehrere Personen kamen den Beamten "aufdringlich nahe". Die Polizisten forderten Verstärkung an.

Der 21-Jährige entledigte sich seines Gürtels, aus der Schnalle fiel ein integriertes Messer zu Boden. Anwesende traten es in die Ecke, um es verschwinden zu lassen, während die zwei Polizisten vollständig von rund 20 Personen umzingelt wurden. Sie zogen ihre Dienstwaffe und drohten Waffengebrauch an, um die Männer auf Distanz zu halten. Als mehrere Streifenwagen zur Verstärkung eintrafen, "flüchteten fast alle, die die Polizisten umzingelt hatten", berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. "Ein paar Identitätsfeststellungen wurden durchgeführt."

Drohungen

Der 21-Jährige schimpfte weiter und drohte einem Beamten, zu ihm nach Hause zu kommen und ihn abzustechen. Er widersetzte sich sämtlichen Anweisungen und wurde auch wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen. Dabei erlitt er Abschürfungen. Seine verbotene Waffe wurde sichergestellt, er mit einem vorläufigen Waffenverbot belegt. Auch nach der Festnahme war er weiterhin aggressiv und schlug seinen Kopf mehrmals gegen die Innenwand des Arrestantenwagens sowie später gegen die Zellenwand im Arrestbereich, berichtete die Polizei.

Der 21-Jährige bleibt aufgrund der offenen Verwaltungsstrafen in Haft. Bezüglich der Straftaten bei seiner Festnahme wurde er auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare (45)

Kommentieren
rontin
1
20
Lesenswert?

Sauerei

... wie sich der Umgang mit unseren Polizisten durch größere aggressive Gruppen, man muss auch eingestehen leider dauernd mit ausländischem Hintergrund, in letzter Zeit entwickelt ... die haben keine Respekt ... so etwas sollte viel stärker geahndet werden ...

Antworten
bietnix
16
7
Lesenswert?

Na immerhin haben

sie nicht ihr iPhone gezückt 👏

Antworten
bietnix
3
2
Lesenswert?

An die Rotdaumen:

Humor ist die Würze des...?

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
78
4
Lesenswert?

Ich will von dem Syrer seine Tat nicht rechtfertigen, aber ich kann ihn verstehen!

Wennst als Kind nur Aggression und Tot siehst, kannst nicht anders! Da müssen wir hinterfragen, wer/welche Nation davon profitiert, wenn dort unten Krieg herrscht und dann die zur Rechenschaft ziehen! Ich denke, dass genug deutsche Soldaten und Kindersoldaten Kriegstraumata erlebt haben! Das kann ich auch am Film „Im Westen nichts neues feststellen“! Wenn wir aber Christen sein wollen, wieso wollen wir Ihm nicht auch helfen, sein Kriegstrauma weg zu bekommen?

Antworten
hbratschi
0
7
Lesenswert?

@chihua

und du glaubst allen ernstes, dass ihm geholfen wäre, wenn er sich konsequenzenlos über unsere gesetze stellen darf? also, das würde ich stark bezweifeln...

Antworten
Aleksandar
1
9
Lesenswert?

Naja

Warum sind nicht alle Syrer so? Warum gibt es sympathische, fleißige Menschen,. die in krzester Zeit recht gutes Deutsch gelernt haben, arbeiten wollen, zuverlässig sind und keine Polizisten attackieren? Ich glaube nicht, dass kriminelles Verhalten durch schlimme Erfahrungen entschuldbar ist.

Antworten
lieschenmueller
1
67
Lesenswert?

SO einer, hat in Österreich null zu suchen

In Verruf kommen die leider mit, die sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Antworten
daka
54
13
Lesenswert?

...

der eigentliche Skandal dabei ist, dass die Polizisten keinen Mediator, Soziologen und Psychologen herangezogen haben, um die "kulturellen Differenzen" analysieren und klären zu lassen. Rundherum müsste es doch genügend Taxis geben, wo man sich dieser Experten bedienen hätte können.

Antworten
onyx
6
90
Lesenswert?

20 gegen 2

Tapfere Soldaten sind das!

Schlimm auch der Gedanke, dass Woche für Woche mehr von derartigen Typen nach Europa kommen, hier Unruhe stiften und Geld kosten.

Die Flüchtlingspolitik gehört dringend in geordnete Bahnen gelenkt und nachhaltig gestaltet.

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
42
4
Lesenswert?

@onyx Ich weiß nicht, ob Tag für Tag immer mehr Flüchtlinge an der Grenze ankommen. Wissen sie‘s?

Bitte nehmen‘s mir das jetzt nicht persönlich, aber seit dem Skandal rund um Fakenews kann ich persönlich nich sagen, ob nun immer mehr Flüchtlinge ankommen! Wer sagt, dass das, was in der Zeitung steht, nicht auch einfach Fakenews sind, weil das ein Redakteur ist, der eine Presseaussendung der APA kopiert und etwas umschreibt? Wissen‘s was? Fahren wir gemeinsam an die Grenze und „gemma Flüchtling schaun‘“. Und vl gemma denen a bissi helfen!

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
4
67
Lesenswert?

Abschieben

und zwar noch heute! Ich zahl das Ticket. Solche Leute haben bei uns nichts zu suchen.

Antworten
X22
47
10
Lesenswert?

Die Presseaussendung der Polizei ist sachlicher geschrieben

nicht so aufreißerisch dargestellt wie im Artikel

Antworten
SeCCi
5
76
Lesenswert?

a geh

nur ein einzelfall xDxD

Antworten
Sam125
11
75
Lesenswert?

SeCCi

Wie recht sie haben!Alles nur Einzelfälle und wir sollen uns das gefallen lassen und nicht darüber sprechen, d ein sonst sind wir Rassisten!

Antworten
Sashoma
14
18
Lesenswert?

Wer

Sich durch ein Kommentar wie 'Rassist' einschüchtern lässt, ist sehr schwach

Antworten
bietnix
0
10
Lesenswert?

Es geht darum,

dass es höchst antidemokratisch ist, sachlich entgegenstehende Meinungen mit dieser Keule erschlagen zu wollen. Aufhalten lassen sollte man sich dadurch natürlich nicht.

Antworten
schadstoffarm
42
2
Lesenswert?

kriegst Mitleid von mir

4,5 na sagen wir 5,0 Mitleid, stimmt so. Vielleicht kann Kriseninterventionsteam effektivere Hilfe leisten.

Antworten
X22
26
7
Lesenswert?

Genau Sami, so ist es

:)
wir verallgemeinern immer alles, sagen euch ihr müsst euch das gefallen lassen, verbieten euch das Sprechen und stempeln euch deswegen zu Rassisten ab.
Ich weiß nicht ob sie es gerne hören, wenn ihnen Andere die Einzelfälle wegnehmen, ist es doch ein Alleinstellungsmerkmal für eine bestimmte Gruppe in einer Gruppe

Antworten
Arthurd63
3
96
Lesenswert?

Bei dem Mann sollte raschmöglichst eine Abschiebung geprüft & veranlasst werden.

Alles andere wäre Wasser auf die Mühlen unserer Bläulinge.

Antworten
charlie_chester_
14
89
Lesenswert?

...

Hoffentlich bekommen wir nicht nach der Wahl eine Regierung, die eher noch die Flüchtlinge verteidigt als unsere Polizei...

Antworten
Balrog206
25
3
Lesenswert?

Eine

Grüninnen als Innenministerin wäre top ! Alles gut !

Antworten
Alfa166
14
24
Lesenswert?

Naja welche Regierung wir bekommen,

Bestimmen die Wähler (also wir alle) selbst.... Aber erst aufregen, dass die FPÖ an der Macht ist und hinterher Angst haben, dass eine Regierung kommt, welche pro-Flüchtling eingestellt ist! Typisch Österreich

Antworten
minerva
7
9
Lesenswert?

Hoffentlich charlie bekommen wir nicht nach der Wahl eine Regierung

die dann keiner gewählt haben will

Antworten
Katschy
8
106
Lesenswert?

Kein Einstellung des Asylverfahrens

kein Aufenthaltsverbot in Österreich, keine Schubhaft bis zur Abschiebung?

Was passiert mit Österreich?

Antworten
Kunierer
126
15
Lesenswert?

Bei den Tierschützern und Klima Aktivisten

fühlen sie sich mächtig stark unsere Herren Polizisten schlagen und treten was das Zeug hergibt aber sobald südländische etwas aggressivere Typen auftauchen ziehen sie sofort ihren Schanz ein. Haben leider einige (Gottseidank nur wenige) auch schon die " nach den schwächeren treten" Mentalität angenommen. Wahrscheinlich der FPÖ Liga zugehörige!

Antworten
unterhundert
0
30
Lesenswert?

Was,

sind denn Sie für einer...?? Kunierer..Sie stellen sich hinter Messerbewaffnete Randalierer, die bei uns Schutz gesucht haben..(angeblich)

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 45