AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wiener Kärntner StaßeSchlafende Riesin zieht alle Blicke auf sich

Die aufsehenerregende Installation ist Teil einer Ausstellung der Avantgarde-Modemacherin Iris van Herpen im Swarovski Kristallwelten Store.

Schlafende Riesin im Wiener Kristallwelten Store
Schlafende Riesin im Wiener Kristallwelten Store © (c) APA/SWAROVSKI KRISTALLWELTEN (UNBEKANNT)
 

Eine schlafende Riesin zieht seit Montagabend auf der Wiener Kärntner Straße flanierende Passanten in Scharen an: Die aufsehenerregende Installation ist Teil einer Ausstellung der Avantgarde-Modemacherin Iris van Herpen im Swarovski Kristallwelten Store.

Die Niederländerin, deren Kreationen modebegeisterte Stars wie Beyonce, Cate Blanchett und Lady Gaga tragen, wurde für das zehnjährige Jubiläum des Geschäfts als Gestalterin der fünf Kunstbühnen gewonnen. Ihr Markenzeichen sind Kleider, die wie Skulpturen wirken und gleichzeitig mit Bewegung spielen. Die Pionierleistung der ehemaligen Balletttänzerin war die Verwendung von 3D-Druck-Technik im Modedesign.

Überlebensgroßer Frauenkopf

"Jede der Bühnen ist eine Ode an die Unendlichkeit, an unzählige Wandlungen in unserem Inneren. Sie sind ein sehr persönlicher Ausdruck meiner Faszination für Tanz, Natur und Surrealismus", sagte Iris van Herpen über ihr Werk "Biomorphism". Am meisten Aufsehen erregt die Installation "Lucid Dreams", der überlebensgroße Frauenkopf, der im Schaufenster zur Kärntner Straße 24 hin "schläft". Für die mit dem Bildhauer Valter Adam Casotto geschaffene Skulptur wurde das niederländische Model Iekeliene Stange 3D-gescannt und modelliert.

"Wir wollten von Anfang an kein normaler Store sein, sondern das besondere Einkaufserlebnis bieten", sagte Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH. Seit der Eröffnung seien mehr als 50 Installationen gezeigt und die Visionen von über 20 Designerin umgesetzt worden.

Iris van Herpen (geb. 1984) zeigte ihre erste Modeschau im Jahr 2007. Seit 2011 ist sie Gastmitglied der Chambre Syndicale de la Haute Couture und präsentiert ihre Kollektionen zweimal jährlich während der Pariser Modewoche. Ihr Label steht für visionäre Mode und den Mix von Technologie und Handwerk.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren