AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tatverdächtiger ausgeforschtFalsche Polizisten stahlen in Tirol einen Lkw

41-Jähriger behauptet jetzt, der rechtmäßige Besitzer zu sein.

Sujetbild © APA
 

Nachdem fünf Männer, die sich als Polizisten ausgegeben hatten, Ende März in Wörgl in Tirol (Bezirk Kufstein) einen Lkw mit drei verladenen Pkw gestohlen hatten, ist nun ein 41-jähriger Türke als Tatverdächtiger ausgeforscht worden. Laut Polizei gab der Mann jedoch an, der rechtmäßige Besitzer des betreffenden Lkw zu sein.

Angeblich sei ihm selbst vor einem Jahr der Lkw in Kufstein gestohlen worden. Damals hatte er jedoch keine Anzeige erstattet. Über die Art und Weise, wie der Lkw nun "wiederbeschafft" wurde, machte der Mann keine konkreten Angaben. Die Exekutive ging aber aufgrund eines Telefonats davon aus, dass der 41-Jährige den fünf Männern den Auftrag erteilt habe, den Lkw wiederzubeschaffen, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA.

Lkw rasch wiedergefunden

Der Lkw selbst war samt Ladung wenige Tage nach dem Diebstahl in Kufstein entdeckt worden. Die Besitzverhältnisse müsse nun ein Gericht klären, meinte der Polizist. Bis dahin werde der Lkw nicht ausgefolgt.

Vor rund eineinhalb Wochen hatten die fünf Männer den Lkw-Lenker mit drei Autos verfolgt. Bei Wörgl nötigten sie ihn schließlich zum Anhalten und täuschten eine Fahrzeugkontrolle der Polizei vor. Einer der Männer legte dabei sogar einen Polizeiausweis vor. Die falschen Polizisten erklärten dem Lkw-Lenker schließlich, dass sowohl der Laster, als auch einer der verladenen Pkw gestohlen seien und sie diese nun beschlagnahmen müssen. Anschließend fuhren die fünf Männer mit ihren drei Pkw sowie dem Lkw inklusive Ladung mit sämtlichen Dokumenten und allen Fahrzeugschlüsseln davon.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren