AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wien Nach Streit absichtlich mit Auto angefahren

Ein 34-Jähriger war in einem Lokal in Wien mit insgesamt vier Personen in Streit geraten. Später fuhr er einen davon mit seinem Wagen um.

© Eder
 

Nach einem Streit inklusive Handgreiflichkeiten in einem Lokal in Wien-Brigittenau hat am Donnerstagabend ein 34-Jähriger einen seiner Kontrahenten absichtlich mit dem Auto angefahren und verletzt. Der 27-Jährige stellte sich dem Fahrzeug entgegen, als der Mann flüchten wollte. Er wurde von dem Pkw zu Boden gestoßen. Polizisten stoppten den Wagen kurze Zeit später und nahmen den Lenker fest.

Der 34-Jährige war in dem Lokal in der Klosterneuburger Straße aus unbekannter Ursache mit insgesamt vier Personen in Streit geraten. Er schlug dabei auf einen 20-Jährigen ein und ging dann zu seinem Auto. Das Quartett rief um 22.45 Uhr die Polizei und der 27-Jährige blockierte die Fahrbahn. Davon ließ sich der Flüchtende laut Polizeisprecher Daniel Fürst aber nicht aufhalten - er parkte aus und fuhr auf den Mann zu.

Beamte der Polizeiinspektion Pappenheimgasse stellten den Beschuldigten schließlich. Die Wiener Berufsrettung versorgte den 20- und den 27-Jährigen an Ort und Stelle. Der angefahrene Mann hatte laut Polizei Abschürfungen und leichte Prellungen erlitten, der andere eine Rötung am linken Auge von dem Schlag des 34-Jährigen.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren