AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Tod von NeunjährigemHofer unterstützt Initiative für Lkw-Nachrüstung gegen toten Winkel

Infrastrukturminister Norbert Hofer lässt gesetzliche Vorschriften zur verpflichtenden Ausrüstung von Lkw mit Abbiegehilfen prüfen, nachdem vergangene Woche ein Neunjähriger bei einem Umfall umgekommen war.

WIEN: NEUNJAeHRIGER AUF SCHULWEG VON LKW ERFASST UND GETOeTET
Die Unfallstelle auf der Landstraßer Hauptstraße in Wien, wo Donnerstag ein Neunjähriger von einem Lkw getötet worden war. © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) unterstützt eine Initiative, die nach dem tödlichen Unfall eines Neunjährigen in Wien die Aus- und Nachrüstung von Lkw mit Abbiegeassistenten fordert. Solche Geräte sollen die Gefahr durch den toten Winkel reduzieren, die von Lastautos beim Rechtsabbiegen ausgeht.

Nachdem vergangenen Donnerstag ein neunjähriger Bub in Wien am Schulweg von einem abbiegenden Lkw getötet worden war, hatten Privatpersonen am Montag eine Online-Petition für verpflichtende Lkw-Abbiegeassistenten gestartet. Stand Dienstagnacht hatte sie fast 9.000 Unterstützer gefunden. Zuvor hatte sich der Vater des verstorbenen Buben mit dem Appell an die Öffentlichkeit gewandt, das Anliegen zu unterstützen.

Hofer erklärte in einer Reaktion auf die Petition via Twitter, sein Ministerium werde die Umsetzung entsprechender Vorschriften für Lkw "mit Hochdruck prüfen" dazu mit der Interessensvertretung der Frächter Kontakt aufnehmen.

Die Transportsparte der Wirtschaftskammer Wien hat sich (im Gegensatz zu der Bundes-Kammer) der Forderung der Initiative bereits angeschlossen: "Ein solcher Assistent schützt Fußgänger, im Besonderen Kinder,  und bewahrt gleichzeitig auch Lkw-Fahrer vor traumatisierenden Unfällen", so Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr: "Die verpflichtende Nachrüstung muss jetzt umgesetzt werden, um weitere Tragödien zu verhindern".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Platon
0
1
Lesenswert?

"Hofer unterstützt Initiative für Lkw-Nachrüstung gegen toten Winkel"

Herr Hofer das ist wirklich eine tolle Leistung von Ihnen!

Ich weiß schon Sie sind sehr überlastet und haben üblicherweise viel Wichtigeres zu tun …

Sie müssen ja die unter den Nägeln brennenden großen Probleme lösen!
Ich denke an das Rechtsabbiegen bei "ROT" …
die "Förderung der Umweltverschmutzung" durch Anhebung der Fahrgeschwindigkeit auf Autobahnen …
die Parteifreunde und Sympathisanten müssen in Schlüsselpositionen gehievt werden …

Warum geben Sie sich plötzlich mit Nebensächlichkeiten ab?

Hat Ihnen die PR-Abteilung der FPÖ geraten diese Initiative für "politisches Kleingeld" zu fördern …
oder haben Sie Angst vor der Frage was Ihre bisherige Leistung war?
Österreich hat sich schon genug gewundert!

Antworten