AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Innsbruck LandFeuer in Mehrparteienhaus offenbar Brandstiftung

Es gab bei Brand in Mehrparteienhaus in Telfs (Bezirk Innsbruck Land) mehrere Verletzte mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung.

Sujetbild
Sujetbild © (c) APA/WWW.ZEITUNGSFOTO.AT
 

Ein Brand im Keller eines Mehrparteienhauses in Telfs (Bezirk Innsbruck Land) hat am Sonntag fünf Verletzte gefordert. Die Personen mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung an Ort und Stelle ärztlich versorgt werden, zwei davon - ein 76-Jähriger und eine 48-Jährige - wurden zu weiteren Untersuchungen in das Krankenhaus Hall eingeliefert. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Es bestehe ein "dringender Verdacht", hieß es seitens der Polizei. Der Brand war gegen Mittag im Bereich des Zugangs zur Tiefgarage ausgebrochen. Ein Anrainer konnte die Flammen schließlich mit einem Pulverlöscher löschen. Es kam jedoch zu einer massiven Rauchentwicklung im Stiegenhaus. Deshalb wurden die Bewohner aus ihren Wohnungen evakuiert.

Während die Menschen im Erdgeschoß selbstständig die Wohnung verlassen konnten, mussten die restlichen Bewohner von der Feuerwehr mit einer Drehleiter geborgen werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.