AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EU-weitWien hat die wenigsten tödlichen Verkehrsunfälle

Das Schlusslicht der Statistik ist Bulgarien.

++ HANDOUT ++ NIEDER�STERREICH: VERFOLGUNGSJAGD - F�NF BEAMTE VERLETZT
© (c) APA/LPD N�
 

Wien weist unter allen EU-Regionen die wenigsten tödlichen Verkehrsunfälle auf. Laut Eurostat-Daten vom Jahr 2016 gab es in der Region Wien nur zehn Verkehrstote pro einer Million Einwohner. Die bulgarische Region Severozapaden ist negativer Spitzenreiter mit 153 Toten pro Million Einwohner.

Wie die EU-Statistikbehörde am Freitag weiter mitteilte, wies im Ländervergleich Schweden mit 27 Verkehrstoten den geringsten Anteil auf, gefolgt von Großbritannien (28 Verkehrstote auf eine Million Einwohner), Dänemark, Deutschland und Niederlande (je 37 Verkehrstote). Dann folgen Irland und Spanien (je 39 Verkehrstote), Finnland (47 Verkehrstote) und auf Platz neun Österreich mit 50 Verkehrstoten. Das ist auch genau der EU-Durchschnitt.

Dahinter liegen die Slowakei (51 Verkehrstote), Frankreich (52 Verkehrstote), Malta (53 Verkehrstote), Estland, Italien und Zypern (je 54 Verkehrstote), Belgien und Luxemburg (je 56 Verkehrstote), Portugal (57 Verkehrstote), Tschechien (58 Verkehrstote), Ungarn (62 Verkehrstote), Slowenien (63 Verkehrstote), Litauen (66 Verkehrstote), Lettland und Polen (je 80 Verkehrstote), Kroatien (73 Verkehrstote), Rumänien (97 Verkehrstote) und Bulgarien (99 Verkehrstote).

Kommentare (2)

Kommentieren
anzughildbert
0
4
Lesenswert?

Wenn

man die ganze Zeit nur im Stau steht ist es auch schwerer einen tödlichen Unfall zu verursachen... Geschwindigkeit und so...

Antworten
DukeNude
0
2
Lesenswert?

wenn man bedenkt, wie groß Wien ist und wie klein Graz, dann sind die Staus dort extremst gering. Außerdem sind die Wiener verkehrstechnisch um Welten intelligenter als die Steirer. Schon mal versucht, in Graz um 17 Uhr in der Merangasse aus einer Einfahrt zu kommen? Da weichen die Trotteln noch extra aus und stellen sich dann noch schief vor das auszuparkende Auto, obwohl eh scho alles steht. Sowas gibt es in Wien wirklich überhaupt nicht.

Antworten