Bis zu 34 Grad Die nächste Hitzewelle rollt an

Ab Donnerstag vor allem im Norden und Osten Werte über 30 Grad, Hitze hält bis weit in die kommende Woche an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD: WETTER / HITZE  IN SALZBURG
Bis zu 34 Grad könnte es in den nächsten Tagen bekommen © APA/BARBARA GINDL
 

Die Abkühlung war nur von kurzer Dauer, Österreich steht die zweite Hitzewelle des Sommers bevor. Zwar kommen die Höchstwerte nicht an die 38 Grad des Vorgängers heran, immerhin bis zu 34 Grad werden nach Angaben der Experten von UBIMET in den kommenden Tagen vor allem in Ober- und Niederösterreich, Wien und im Burgenland erreicht. Ein Ende der Hitzewelle zeichnet sich aus heutiger Sicht erst im Laufe der nächsten Woche ab.

 Schon am heutigen Feiertag kratzen die Temperaturen im östlichen Flachland an der 30-Grad-Marke, am Donnerstag wird diese dann vielerorts knapp übertroffen. „Zum Wochenende hin steigern sich die Temperaturen noch ein bisschen, vor allem der Osten der Republik gelangt in den Einfluss der heißen Luft mit Höchstwerten bis zu 32 Grad“, sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. „In Vorarlberg und Tirol verhindert eine schwache Kaltfront die 30 Grad am Wochenende, hier stellt sich ab Montag aber ebenfalls hochsommerliche Hitze ein.“ Der Höhepunkt der neuerlichen Hitzewelle kündigt sich für den Mittwoch kommender Woche an, dann steigen die Temperaturen in Ostösterreich auf bis zu 34 Grad.

 Nächte schon kühler

Im Gegensatz zur Hitzewelle von Ende Juli bzw. Anfang August sind die Nächte nun schon wieder eine Dreiviertelstunde länger, wodurch es nachts ingesamt besser auskühlen kann. „So sinken die Temperaturen trotz 30 Grad und mehr untertags nachts recht verbreitet unter die 20-Grad-Marke“, so der Meteorologe. „Besonders in der Wiener Innenstadt und rund um den Neusiedler See kommt während der anstehenden Hitzewelle aber noch die eine oder andere Tropennacht dazu.“ Einstellige Tiefstwerte zwischen 7 und 9 Grad stellen sich vor allem in etwas höher gelegenen Alpentälern ein. Wer also von der Hitze genug hat, dem sei beispielsweise Tannheim, Seefeld oder Mariapfarr ans Herz gelegt.

 Perfektes Eventwetter

Gleich zwei Großereignisse stehen in den kommenden Tagen auf dem Programm. Beim Frequency-Festival kommen in St. Pölten alle Musikfans auf ihre Kosten, zudem lockt in Wien der Neustifter Kirtag. Für beide Veranstaltungen könnten die Wetterprognosen kaum besser sein. „Vor allem in Wien dürften die Besucher ordentlich ins Schwitzen kommen, zum Auftakt am Freitag werden rund 31 Grad erreicht“, sagt Spatzierer. „Am Wochenende und am Montag herrscht weiterhin sonniges Sommerwetter mit Nachmittagswerten zwischen 31 und 34 Grad.“ Ähnlich sonnige und heiße Aussichten hat der Greenpark in St. Pölten zu bieten, einzig am Samstag und Sonntag besteht hier jeweils am Nachmittag ein Gewitterrisiko.

Kommentare (1)
U7K6A9B9WKY1Q7PW
0
2
Lesenswert?

Das ist echt

cool!