AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Smoothie-Hersteller"Du kannst kein Braun wählen": Provokante Kampagne sorgt für Aufregung

Unglückliche Werbekampagne oder erfrischende Slogans? An den Österreich-Plakaten des deutschen Smoothie-Herstellers "true fruits" scheiden sich die Geister.

© Fotolia, True fruits
 

Rassistisch, unverantwortlich gegenüber Flüchtlingen oder einfach nur lustig? Der deutsche Smoothie-Hersteller "true fruites" hat mit 13. August seine Plakatkampagne gestartet und sorgt mit Sprüchen über die bunten Getränkeflaschen wie "Du kannst kein Braun wählen" oder "Noch mehr Flaschen aus dem Ausland" bis hin zu "Schafft es selten über die Grenze" für Aufsehen in der Vorwahlzeit in Österreich.

Die provokanten Plakate passen zur Werbelinie des Bonner Saftherstellers, der im vorigen Jahr mit Slogans wie "Bei Samenstau schütteln" in Deutschland warb. Die Zutaten für die Kampagnen sind einfach: Etwas Provokation, ein bisserl Aufregung mit einer Prise schwarzem Humor und latent rassistische oder sexistische Anspielungen.

Reaktionen sind gespalten

Von "Ehm.. verkauft man besser, wenn die Werbungen rassistisch sind?" und "Nie wieder true fruits kaufen" bis zu "True Fruits ist das United Colors of Benetton unserer Generation" reichen die derzeit über 700 Kommentare auf Facebook. Was meinen Sie?

Foto © True Fruits

Kommentare (3)

Kommentieren
Reipsi
4
3
Lesenswert?

Wer trinkt

schon Smoothie's

Antworten
2jr2xavtcuwifhmsai41tpdn8vqydwos
5
7
Lesenswert?

also wer beim Lesen dieses

Slogans einen Bezug auf Flüchtlinge herstellt, der muss wohl selbst auch was im Kopf haben. Da werden sich sicher auch dann Albinos von der Schneider-Weissen verunglimpft fühlen. Es gäbe da noch viele Beispiele. Wenn z.B. ein Staatsmann als Ziegenf... betitelt wurde, war das nicht rassistisch, menschenfeindlich usw. Da war es plötzlich Kunst. Als solches sollte man auch Werbung sehen.

Antworten
Amadeus005
6
4
Lesenswert?

Ja, die Doppelnutzung von braun

Die Braunen gegen die Braunen. Die zu Rechten gegen die mehr Südlichen oder umgekehrt.

Antworten