Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ende der Ära CastroKuba braucht eine Revolution, die das Leben der Menschen verbessert

 

Es wird kein leichter Abschied werden: Wenige Wochen vor seinem 90. Geburtstag muss Raul Castro einen Schlussstrich unter die Ära Castro auf Kuba setzen. Beim Parteitag, der heute beginnt, übergibt er das Szepter an Miguel Diaz-Canel. Raul ist stets im Schatten seines Bruders Fidel gestanden. Seine Reden erwiesen sich als weniger ausschweifend als die des „maximo lider“, der 2016 in die ewigen Revolutionsgründe einging.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren