AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Offen GesagtIbiza, war da was?

Was vom Skandal und von der Erschütterung blieb: ein Land im Stillstand, eine großflächig ramponierte Politik und eine FPÖ, der es unverschämt gut geht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
REGIERUNGSKRISE: BELASTENDES VIDEO
© APA/HARALD SCHNEIDER
 

Kann gut sein, dass die Freiheitliche Partei mit der Wiederkehrrate von Schluckauf-Schüben an einen Romantitel von Johannes Mario Simmel denken muss: „Mich wundert, dass ich so fröhlich bin.“ Ein zweites Knittelfeld hatte man der Partei nach der Enthüllung des Ibiza-Videos beschieden. Die FPÖ werde nach dem Skandal und dem Verlust der Regierungsämter zerfallen wie damals durch das Abbruchwerk des Kärntner Sprengsachverständigen. Diesmal würde das Entsetzen über die abgründige, korruptionsbereite Gedanken- und Fantasiewelt des Parteichefs die Implosion auslösen, die Bestürzung über das Ansinnen, die halbe Republik im Gegengeschäft zu verjubeln.

Kommentare (1)

Kommentieren
gonde
3
12
Lesenswert?

Bravo!

.

Antworten