Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-GipfelDas Agieren in der Minsk-Krise ist eine wert(e)lose Politik der EU

Wäre die Lage nicht so ernst, könnte man über die Weißrussland-Politik der EU auch lachen.

© 
 

Wäre die Lage nicht so ernst, könnte man über die Weißrussland-Politik der EU auch lachen. Ausgerechnet Polen und Tschechien drängten zuletzt auf eine offensivere Strategie gegen Diktator Alexander Lukaschenko. Die Wahlfälschungen und die Prügelorgien des Regimes müssten rechtlich sauber aufgearbeitet werden, Staatswillkür und Korruption ein Ende finden. Am Mittwoch schalteten sich dann die Staats- und Regierungschefs der EU zusammen, um über eine solche wertebasierte Belarus-Politik zu beraten. Ernsthaft?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren