Festival der AnsteckungenCluster der Unvernunft: Austria goes Zrce, Corona goes Austria

Der tägliche Kommentar aus der Chefredaktion.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hubert Patterer
Hubert Patterer © Kleine Zeitung
 

Muss man die Unvernunft gendern, wenn beim Anblick der Bilder ohnehin evident ist, dass sie männlich wie weiblich ist?

Knapp 20.000 junge Österreicher folgten der Einladung österreichischer Veranstalter auf eine Insel nach Kroatien und baten das Delta-Virus, gewissermaßen als körpernahe Dienstleistung, ein paar Tage und Nächte zum Tanz, und dieses Virus lässt sich, wie man weiß, nicht lange bitten. Der Tanz ist sein Businessmodell.

Man sieht die Aufnahmen und die dichtgedrängten Menschenmassen und glaubt es nicht. Austria goes Zrce, Corona goes Austria: creative writing, der stärkste Texteinstieg der heutigen Ausgabe, Seite 12.

In den Internet-Foren kann man dazu den Stehsatz lesen: „Die Jungen sollen endlich wieder jung sein und feiern dürfen. Wo sie es doch besonders schwer gehabt haben.“

Kann man bitte den Jungen bei aller Empathie für sie auch sagen, dass Jungsein in einer Pandemie, mitten im Anschwellen einer neuerlichen Infektionswelle, nicht die Abwesenheit von Vernunft und den „tagelangen Austausch von Körperflüssigkeiten unter Zufallsbekanntschaften“ (Der Standard) und auch nicht die „wilde Konfiguration von unnachvollziehbaren Wohngemeinschaften“ (Kleine Zeitung) bedeuten sollte? Und darf man sie bei allem Verständnis für Erlittenes daran erinnern, dass sie nicht die Einzigen waren, die eine schwere Zeit durchgemacht haben? Dass es viele gibt, die eine noch viel schwerere hatten und nicht nur ihre Rituale und gemeinsamen Wochenenden zum Abhängen verloren, sondern ihre wirtschaftliche Existenz, sodass sie sich eine Massenparty im Ausland gar nicht mehr leisten können?

Die Fragen darf man stellen, weil es heißt, dass die Massenfete im „Ibiza Kroatiens“ eine Art verspätete Maturafeier war. Die meisten waren also angeblich nicht nur 3-G-geprüft, sondern auch reifegeprüft. Man sieht: Tests müssen nicht immer zuverlässig sein. Manchmal sind sie nicht einmal ein Richtwert.

Der Veranstalter gibt sich im Fernsehen schwer irritiert und überrascht von den importierten Wucherungen, denn man habe schließlich alle österreichischen Regeln übererfüllt, obwohl man bekanntlich gar nicht in Österreich gewesen sei.

Kommentare (35)
DergeerderteSteirer
10
28
Lesenswert?

"Wie kommt eine ganze Generation dazu, sich über Jahre einzuschränken"


Ich empfinde es allgemein nicht als Einschränkung, für mich ist es schlicht und einfach die nötige Anpassung an den Zahn der Zeit!!
Es zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten, jedoch leben gewisse ältere Sturschädel es so vor ohne jedwede Vorbildwirkung für die nachwachsende Generation, eben auch ein trauriger und leidiger Fakt!!

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
21
3
Lesenswert?

Nötige Anpassung an den Zahn der Zeit

An diesem Punkt muss ich die Diskussion leider beenden, das ist schwer verstörend...

Mein Graz
3
8
Lesenswert?

@styriart

Schwer verstörend finde ich, dass Diskussionen abgebrochen werden, weil sich wer "angepatzt" fühlt; weil die Argumente ausgehen oder von Anfang an gefehlt haben; weil vielleicht Info-Nachschub aus der "richtigen" Quelle fehlt.

Ich empfehle, sich ERST mit einem Thema intensiv auseinanderzusetzen, und DANN eine Diskussion zu beginnen. Dann kann sie auch weitergeführt werden.

DergeerderteSteirer
0
11
Lesenswert?

"verstörend" ist für meine Begriffe die Art und Weise wie sich das "Scheuklappen Syndrom" bei manch Menschen festgesetzt hat,........


............ ;-)

wiesengasse10
2
13
Lesenswert?

Danke styri für dein beenden....

Freut uns alle !

Fuxx04
29
22
Lesenswert?

wer ist unvernünftig

Es gibt in Österreich 400.000 freiwillig ungeimpfte Pensionisten (ja ok, es gibt ein paar wenige, die sich niemals werden impfen lassen können). Die sind unvernünftig. Hat sich die KZ mal angesehen wie wie viele U30 im Krankenhaus oder auf der Intensiv liegen. Niemand berichtet darüber. In der Schweiz werden die Zahlen wöchentlich veröffentlicht. Dort sind weniger als an einer Hand zu zählen sind im KH und keiner U30 auf Intensiv. Ich hab‘s noch nicht verstanden, aber ist die Idee, dass die Jugend die unvernünftigen Alten schützen soll? Unter den gegebenen Umständen hätten wir dann für immer diesen Ausnahmezustand :-(

lucie24
12
0
Lesenswert?

Herrlich

Bravo!

DergeerderteSteirer
11
54
Lesenswert?

Sehr gut und real treffend beschrieben Hr. Patterer!!


Es zeigt sich auch immer wieder wie gefährlich ein regelrecht suchtartiges Verhalten ist und das Bildung nicht immer emphatisches wie auch verantwortungsvolles Verhalten voraussetzt, jeder Normalsterbliche aus dem Arbeitermilieu hat mehr von all dem was diese Menschen nicht als ihr Eigen nennen können, einfach ein schon zu verachtender Teil der Menschheit und Gesellschaft, es ist eine sehr harte Argumentationsweise meinerseits, jedoch realistischer Fakt!!

techwag
64
10
Lesenswert?

Und...

...wenn interessiert Corono noch?

DannyHanny
4
47
Lesenswert?

Techwag

Sie!!
Sonst würden Sie die Artikel nicht lesen und darunter posten!

Kommentare 26-35 von 35