Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Medien-TagebuchZum Nachfolgeformat von „Klingendes Österreich“: Ein Forcher, ein Knauß

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KLZ
 

Ein Leser wies mich nach unserer Exklusivmeldung über den Moderator der Nachfolgesendung von „Klingendes Österreich“ darauf hin, dass es keinen „alten“ und keinen „neuen“ Sepp Forcher gibt. Er mailte mir: „Es gibt nur einen Sepp Forcher und der ist einmalig und der ist auch nicht ersetzbar.“ Was nur zu unterschreiben ist! Wir Medienmacher lassen uns oft zu knackigen Überschriften hinreißen, der „neue Forcher“ im Titel war kein Lockstoff mit Feingefühl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren