Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neujahrsrede Der Bundespräsident mahnt, die Regierung muss handeln: Kein Zurück zur alten Normalität!

Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion.

 

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser!

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat in seiner Neujahrsrede ausgesprochen, wozu die Bundesregierung längst handeln müsste: „Sehen wir die Herausforderungen als Chance, etwas Neues, viel Besseres, Angemesseneres für Mensch und Natur zu schaffen“, stellte er die gepredigte Formel vom ´Zurück zur alten Normalität´ infrage. Wolle man wirklich zu Gewohnheiten, die sich als problematisch erwiesen hätten und kaum mehr hinterfragt würden, zurückkehren? ermahnte  das Staatsoberhaupt den Kanzler und sein Kabinett, ohne diese beim Namen zu nennen. Die Vereinbarkeit von Aufschwung und Ökologie durch moderne Technologien nannte van der Bellen ebenso erstrebenswert wie die Abfederung von  Armut und Flüchtlingsnot. Seine Aufforderung, Österreich solle „eine global positiv gestaltende Kraft“ werden, richtet sich kritisch an Sebastian Kurz genauso wie an die grüne Fraktion der Bundesregierung.

Kommentare (1)
Kommentieren
Hausberger
6
6
Lesenswert?

Impfstoffbeschaffung?

Hat dieses Versagen der EU womöglich die größte Sprengkraft? Wie reagiert die Bevölkerung? Nachdem man die Massen zutiefst verängstigt hat, könnten sich diese nun wirklich auf die Barrikaden begeben und einzelne Regierungen in der EU stürzen!! Wir werden sehen....

Israel hat schon mehr als 1 Mio. Bürger geimpft und das bei einem Preis von USD 28 pro Dosis! Hut ab!