Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dirk Stermann"Zur großen Überraschung meiner Ärzte bin ich kognitiv sehr stabil"

Dirk Stermann ist unser neuer Kolumnist im Sonntagsmagazin.

Dirk Stermann
Dirk Stermann © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Ich kann Elefanten von Hamstern unterscheiden, weil Hamster viel kleinere Rüssel haben, und in etwa kann ich sieben von hundert runterzählen. Das Ergebnis ist knapp über 90. Zur großen Überraschung meiner Ärzte bin ich kognitiv sehr stabil. Ich habe 101 Prozent bei dem Test erreicht, weil ich, ohne dass es gefragt war, auch noch Tag und Nacht unterscheiden konnte. Das eine ist viel heller als das andere, auch wenn ich mich gerade nicht darauf festlegen könnte, welches heller ist. Ich wünschte, mein Kollege Grissemann würde einmal so einen Test machen. Ich wette, er würde vor allem die letzten fünf Fragen nicht beantworten können. Der Test beginnt leicht, wird aber immer schwerer.

Am Anfang wird man gebeten, sich hinzusetzen. Nimmt man den Sessel, bekommt man die volle Punktzahl. Wählt man aber eine Kaffeetasse, gibt es Abzüge. Aber die letzten fünf sind der Hammer. „Wiederholen Sie die Worte Nase und Gnu.“ In der richtigen Reihenfolge! Klingt leicht, aber versuchen Sie es einmal. Dann gibt es ein Kreuzworträtsel, zwar nur mit einem einzigen gesuchten Wort, aber auch das will erst einmal geschafft sein. „Kopfbedeckung mit drei Buchstaben.“ Erster Buchstabe ist ein H. Ich habe „Har“ geschrieben, weil Hare ja wohl auch eine Kopfbedeckung sind. Bei der dritten Frage habe ich raten müssen, aber man braucht einfach Glück bei schwierigen Prüfungen. „Was ist größer? Ein Zwerg oder ein Riese?“

Die vorletzte Frage war für mich als ORFler leicht. Wovon lebt der ORF? Erster Buchstabe war ein G. Zwei weitere Buchstaben hatte das Lösungswort. Ich habe E, L und D geschrieben. Ich musste halt etwas enger schreiben, damit es sich ausgeht. Die letzte Frage, auch Königsfrage genannt, lautete: Was haben Orange und Banane gemeinsam? Ich brüllte: „Obst. Das ist beides Obst. Das kenne ich aus dem Supermarkt!“ Noch niemals in der Geschichte dieses Tests hatte jemand so bravourös bestanden wie ich. Die Ärzte erklärten mir, ich wäre geistig so fit, ich könnte jederzeit amerikanischer Präsident werden. „Okay“, sagte ich und ging zur amerikanischen Botschaft in Wien, um mich zu bewerben. Sie waren dort auch mächtig stolz auf mein Resultat. „Impressed“, wie der Ami sagt.

Kommentare (16)

Kommentieren
Plantago
0
0
Lesenswert?

Wie schön.

Ein neuer Kommu-, äh, Kolumnist im Sonntagsmagazin.

pescador
1
3
Lesenswert?

Zuerst Corona...

....und jetzt das! Beides ertrage ich nicht.

GordonKelz
0
4
Lesenswert?

Bitte um meinen Kommentar dazu .

Gordon Kelz

MichaelaAW
9
15
Lesenswert?

Herrlich danke!

Super, dass Sie da sind!! 😁👏

baltzbalzberg
25
13
Lesenswert?

Freut mich

Freut mich für Sie und ich überlege mir, die KLZ abzubestellen. Leider. Ich ertrage diesen Menschen nicht!

ultschi1
10
13
Lesenswert?

Eher mühsam.

GordonKelz
14
20
Lesenswert?

Das einzig kognitive dabei...

...ist nachzudenken ...wie verarsche ich Leute
Die KLZ wird erst darauf kommen, in welchen Topf sie da gegriffen hat , nicht einmal ansatzweise unterhaltend...so verarscht der Typ schon jahrelang die Seher des ORF!
Gordon Kelz

rero03806
9
10
Lesenswert?

...

Sie müssen Willkommen Österreich ja nicht schauen. Vielleicht freut sich ja das mögliche Comeback des Musikantenstadl.

rebuh
31
39
Lesenswert?

Ist das einer von diesen zwei ungepflegt wirkenden typen vom tv

Die immer schweißgebadet-ist mir schon klar, kommt durch die wärme der studioschenwerfer- ihre weiblichen gäste mit bussi bussi begrüßen? also mir graust vorm fernseher, wenn ich mal zufällig in diese sendung gerate!

Plantago
9
18
Lesenswert?

Könnte

mit Helge Schneider verwandt sein?

Plantago
9
5
Lesenswert?

Ääh, ja...

Schön für Sie.

pescador
0
4
Lesenswert?

.

Aber nicht für den Leser.

emma11
20
5
Lesenswert?

Kärntner 🐮

Tutti einfach nur göttlich

lieschenmueller
12
17
Lesenswert?

Bitte wie?

Ich muss das jetzt noch einmal lesen. Dann vielleicht noch einmal - und gebe auf!

emma11
1
7
Lesenswert?

Genau

Aufgabe erfüllt Fräulein Müller ✌️📖

lieschenmueller
0
10
Lesenswert?

Nun, emma11,

beim zweit mal musste ich schon etwas lachen.

Vielleicht liegt es an mir und nicht an Dirk Stermann.

Ich schwächle seit einiger Zeit beim Lesen. Zwar bisher nicht bei Zeitungsartikeln (obwohl, wer DA inhaltlich alles versteht, was im schönen Österreich abläuft, auch nicht normal ist), sondern bei Büchern. Ständig der Ansicht, DAS muss ich haben, liegen diese Druckwerke in größere Zahl ungelesen bei mir zu hause und falls ich anfange, geht es dermaßen schleppend, obwohl ich die Zeilen daran meist äußerst interessant und vergnüglich finde.

Ich werde abgelenkt durch einfach in die Gegend starren, wenn ich im Garten lese, oder finde es zu interessant, was Online abgeht. Obwohl es das gar nicht wirklich ist. Im Grunde immer das Gleiche. Wenn ich Nickname XY lese, weiß ich, was kommt. Und frage mich, wozu ich das wissen will, mag oder gar muss?

Nennt man wahrscheinlich Altwerden.