AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommentar zu den Corona-MaßnahmenHätten wir das Herbert Kickl durchgehen lassen?

Das Regieren im Ausnahmefall darf nicht zur Regel werden. Denn sonst droht mehr zu zerbrechen, als das Gesundheitssystem.

© kk
 

Sie erinnern sich noch an Herbert Kickls berittene Polizei, in Paraphrasierung der Affäre-Waldheim oft Reiterstaffel genannt? Was wurde getobt, weil man darin eine Militarisierung der Polizei, die Hinwendung zum autoritären Staat und die Abkehr von des Selbstbildes vom „Freund und Helfer“ sah. Die Einwände waren wichtig und oft auch richtig. Mittlerweile haben die Pferde ihr Gnadenbrot, selbst die Katze „Mizeleutnant“, die die Mäuse im Stall fangen sollte, wurde außer Dienst gestellt. Das Prestigeprojekt des einstigen Innenministers interessiert mittlerweile so viel wie ein umgefallener Sack Hafer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Isolde9
3
5
Lesenswert?

Kompliment ...

Eine wahre Wohltat - nicht nur in Zeiten wie diesen - einen durchaus objektiven Artikel zu lesen … Danke!!!

Antworten
kritiker47
4
1
Lesenswert?

Es ist schon sehr interessant

mit welchen Fragen und Themen sich manche Reporter befassen, damit ihnen nicht langweilig wird, Oder ? Das "was wäre wenn" Spiel war im Kindergarten immer so lustig, nicht wahr ?

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
14
8
Lesenswert?

Kickl und Konsorten sind Rechts. Punkt.

Von Rechts ist noch NIE etwas Gutes gekommen. Wann, egal zu welcher Zeit der Menschheitsgeschichte, hat eine rechte, nationale Partei - sozialen Frieden und Wohlstand den Menschen gebracht??? Genau - NIE.

Antworten
LOEWEGRAZ
12
13
Lesenswert?

Nein

Kickl und Hartinger Klein hätten wir das zu Recht nicht durchgehen lassen. Die Regierung in dieser Krise bist jetzt ein ganz passables Bild gemacht....gut die Maskenpflicht hätte früher kommen können. Aber mit Home watching geht es jetzt doch eindeutig zu weit. Appelle an die Vernunft und Eigenverantwortung hätten hier auch gereicht. Eine totale Entmündigung wird uns auch nicht vorm Virus Schützen

Antworten
Carlo62
15
15
Lesenswert?

Lieber Herr Redakteur Cik!

Wie sie als erfahrener Journalist wissen müssen ist nicht alles, das hinkt ein Vergleich. Diese von Ihnen zu Recht aufgezeigten Vorgänge würden in eine Demokratie unter normalen Umständen niemals passen. Besondere Zeiten erfordern aber besondere Maßnahmen. Und wie die Entwicklung der COV-19 Infektionszahlen zeigt, waren die Maßnahmen goldrichtig. Und glauben Sie mir, sollte die Regierung nach dem Ende dieser Krise die Maßnahmen NICHT zurücknehmen, gäbe es in Österreich einen gewaltigen Aufstand. Es ist aus journalistischer Sicht vielleicht sogar wichtig darauf hinzuweisen, dass die Bundesregierung auf die Rücknahme der Verordnungen nicht "vergessen" darf, wofür es keine Anzeichen gibt. Es ist aber aus journalistischer Sicht auch wichtig, nicht die Zweifler an den Maßnahmen zu früh den Rücken zu stärken, wozu Ihr Artikel leider auch dienlich sein könnte. In diesem Sinn: Stehen wir zusammen, bleiben wir zu Hause und vor allem, bleiben wir gesund!

Antworten
melahide
14
16
Lesenswert?

Nein

Aber die Grünen hatten zb auch nie so eine Geisteshaltung. Wenn ein Herr Kogler oder Anschober sagt: „das muss so sein“ ist man geneigt diesen zu glauben. Was ein Kickl gemacht hätte weiß man gar nicht. Von „Virus gibt es genauso wenig wie den Klimawandel“ hin zu „Herdenimmunisierung“ zu „die Flüchtlinge schleppen das ein“ bis Polizeigewalt weiß man es nicht, Beispiele sieht man in Ungarn, England usw

Antworten
pescador
8
30
Lesenswert?

Hätten wir das Herbert Kickl durchgehen lassen?

Ha, der war gut! Natürlich nicht!

Antworten