Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wirbel im Hause DoskozilSelbstmitleid statt Selbsterkenntnis: Wenn der Wahlerfolg (und eine Verlobte) die Sinne trübt

 

Nicht, weil es ein Fehler war, einen Job im Büro ihres Verlobten, des burgenländischen Landeshauptmannes Hans Peter Doskozil, anzustreben, zog die Eventmanagerin nun zurück. Vielmehr bedauert sie sich ob der massiven Kritik und ob des vermeintlichen Hasses, der ihr entgegenschlage. Statt der befreienden Erkenntnis, Anrüchiges gewollt zu haben, nur Selbstmitleid.

Kommentare (1)

Kommentieren
Gugi2
0
8
Lesenswert?

Verlobt, Verliebt, verblödet

soviel Blödheit hätte ich den Herrn Landeshauptmann nicht zugetraut.
Das grenzt an Selbstzerstörung und kratzt schwer an seiner Glaubwürdigkeit !!