Nach 231 Tagen wurde Boris Becker am Donnerstag aus dem Gefängnis entlassen. Jetzt stellt sich die deutsche Tennis-Legende bei Sat.1 öffentlich den Fragen. Und zwar am Dienstagabend (20.15 Uhr) im weltweit einzigen Interview in diesem Jahr mit Journalist Steven Gätjen.  Ein Thema des Gesprächs: die Haftbedingungen in den Gefängnissen, in denen Boris Becker saß. Sein erstes Bild in Freiheit vom Montagmorgen in München zeigt, dass der ehemalige Profisportler im Gefängnis abgenommen hat. Das Gesicht ist kantig, die Haare dunkler. "Im Gefängnis bist du niemand. Du bist nur eine Nummer. Meine war A2923EV. Ich wurde nicht Boris genannt. Ich war eine Nummer. Und es interessiert sie einen Scheißdreck, wer du bist." Das sagte Boris Becker nun. Was er noch erzählen wird, wird spannend bleiben.

Boris Becker spricht. SAT.1 zeigt das weltweit einzige Interview mit der Tennis-Legende in der Prime Time
Er hat das einzige Interview mit Boris Becker: Steven Gätjen
© SAT.1

Becker war Ende April von einem Gericht in London zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er Teile seines Vermögens in seinem Insolvenzverfahren nicht ordnungsgemäß angegeben hatte. Seitdem saß er ein.

Boris Becker spricht. SAT.1 zeigt das weltweit einzige Interview mit der Tennis-Legende in der Prime Time
Er hat das einzige Interview mit Boris Becker: Steven Gätjen
© SAT.1