Global Citizen LiveStars singen für eine gerechtere Welt

Global Citizen Live ist ein weltweites Konzert-Ereignis, das im Zeichen globaler Gesundheit steht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Damiano David von Måneskin rockt London
Damiano David von Måneskin rockt London © APA/EXPA/ Florian Schroetter
 

Die weltweite Konzertveranstaltung Global Citizen Live darf als Weckruf verstanden werden: Die Organisatoren richten sich dabei gegen die weltweite Armut, gegen die Verschmutzung der Umwelt, treten für eine gerechtere Welt und ein Ende der Covid-19-Pandemie ein.
Gleichzeitig mit dem 24-Stunden-Konzert am 25. September wird eine weltweite Kampagne gestartet. Bei den Live-Konzerten treten Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt auf – online kann man über Youtube oder Magenta-Musik-360 dabei sein.


In Paris treten Stars wie Ed Sheeran (30) oder Elton John (74) auf. In New York City treten neben Billie Eilish (19), Jennifer Lopez (52) auch Cyndi Lauper (68) und Lang Lang (39) auf, um auf Themen wie Armut oder gerechtere Verteilung von Chancen hinzuweisen. In London sind neben Duran Duran oder Kylie Minogue (53), auch die italienischen Song-Contest-Gewinner Måneskin rund um Frontmann Damiano David (22) mit dabei, die erst kürzlich am „Nova Rock Encore“ in Wiener Neustadt für Furore sorgten. In Mumbai, Indien, sind Stars wie die Bollywood-Komponisten Ajay Gogavale (45) und Atul Gogavale (47) angesagt.
Startschuss ist in Paris am Samstagnachmittag (17.30 Uhr) vor der Kulisse des Eiffelturms: Auch Präsident Emmanuel Macron (43) hat sich angekündigt. Die Organisation hat übrigens schon im Vorjahr bei zwei Events sieben Milliarden Dollar eingenommen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!