Kommt nächstes Jahr ins KinoShootingstar Michaela Coel bei Fortsetzung von "Black Panther" dabei

Michaela Coel wurde mit der Serie „I May Destroy You“ bekannt. Die Fortsetzung von "Black Panther" soll im nächsten Jahr ins Kino zu kommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Michaela Coel in "I May Destroy You"
Michaela Coel in "I May Destroy You" © AP
 

Seit Juni wird bereits in Atlanta gedreht, nun lässt die Fortsetzung des 2018-Kinohits „Black Panther“ mit einem Neuzugang aufhorchen: Die Britin Michaela Coel (33) hat den Zuschlag für eine Rolle bekommen. Noch seien Einzelheiten über die Figur noch unter Verschluss, wie das Branchenblatt „Variety“ berichtet. Coel ließ im Vorjahr mit ihrer Hauptrolle in der aufrüttelnden Serie „I May Destroy You“ (zu sehen auf Sky) aufhorchen. Die Produktion handelt von der Londoner Party- und Datingszene und dem Trauma einer Frau, die Opfer eines Sexualverbrechens wurde.

Coel selbst war Hauptdarstellerin, Produzentin, schrieb das Skript und inszenierte einige Folgen. Nachdem die Serie bei den Golden Globes keine Beachtung gefunden hat, darf sie sich über mehrere Emmy-Nominierungen freuen. „Black Panther“-Hauptdarsteller Chadwick Boseman starb im August an Krebs, Marvel hielt trotzdem an der Fortsetzung, die 2022 ins Kino kommen soll, fest. Boseman verkörperte den Königssohn T’Challa in dem fiktiven, technologisch hoch entwickelten afrikanischen Staat Wakanda. Es war der erste Superheldenfilm, der fast ausschließlich mit schwarzen Schauspielern besetzt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.