Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nue True Crime-ShowArabella Kiesbauer wird die "Königin des Verbrechens" beim Sender TLC

Bald gibt es "Crime Time" zur Prime Time: Die Wiener Moderatorin Arabella Kiesbauer, einst ungekrönte König der Nachmittags-Talkshows im deutschen Privatfernsehen, übernimmt ein "True Crime"-Format beim Kabel-Sender TLC.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
TLC holt Arabella Kiesbauer zurueck ins deutsche TV
Arabella Kiesbauer wird © TLC
 

Jüngst erst war sie das Gesicht der ORF-Castingshow "Starmania". Demnächst nun kehrt die österreichische Moderatorin und einstige Talk-Königin Arabella Kiesbauer (52) ins deutsche Fernsehen zurück. Ab Herbst ist sie beim Kabel-Sender TLC das Gesicht von True-Crime-Shows, die als Genre immer populärer werden, das teilte der Sender am Dienstag mit.

"Arabellas Crime Time - Verbrechen im Visier" widmet sich demnach wahren Kriminalfällen, die viral gegangen sind. "Arabellas Crime Time - Chaos vor Gericht" befasse sich dagegen mit den teils haarsträubenden Vorkommnissen in amerikanischen Gerichtssälen.

Kiesbauer unternahm nach einem Publizistik- und Theaterwissenschaftsstudium erste mediale Schritte in der ORF-Jugendsendung X-Large. Populär wurde sie von 1994 bis 2004 mit ihrem Nachmittagstalk "Arabella" bei ProSieben. In Österreich ist sie die Moderatorin von "Bauer sucht Frau" auf ATV und zuletzt von "The Masked Singer Austria" (Puls 4).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

heinz31
0
2
Lesenswert?

Abstieg - sie sollte aufhören

Bei uns will sie keiner mehr sehen (und hören!). Als nächstes kommt wahrscheinlich Homeshopping 24 und Sonnenklar.TV