Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RTL-FilmBruno Alexander spielt Boris Becker

RTL hat den Hauptdarsteller für die Verfilmung der Tennis-Karriere von Boris Becker verraten: Der 22-jährige Hamburger Bruno Alexander, bekannt aus der Streaming-Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", schlüpft in die Rolle des Wimbledon-Siegers.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bruno Alexander (22) bereitet sich mit Tennistrainer Christoph Radecke auf die Rolle vor © RTL
 

Die erste Klappe für den TV-Film fällt kommende Woche, aber Bruno Alexander bereite sich laut RTL schon seit einigen Wochen mit Tennis-Training auf die Produktion vor. Der 22-jährige Schauspieler aus Hamburg, der in der Zeit von Beckers größten Triumphen noch gar nicht auf der Welt war, erklärt: "Natürlich kannte ich Boris Becker, denn eigentlich kennt jeder Boris Becker oder meint zumindest, ihn zu kennen." Als das Angebot gekommen sei, habe er aber doch erstmal recherchieren müssen: "In meiner Generation ist er nicht so gegenwärtig wie in der meiner Eltern." Bruno Alexander will mit seiner Darstellung "diejenigen begeistern, die mit Boris Becker groß geworden sind, und diejenigen, die ihn hauptsächlich aus den Schlagzeilen kennen, einladen, den Menschen dahinter zu entdecken". Laut RTL soll das Biopic "die Kompromisslosigkeit des Profisports und den harten Kampf nach oben" zeigen, es will Einblicke geben "in die Psyche und das Leben eines Sportlers, der schon in jungen Jahren zum Tennis-Idol aufsteigt".

In weiteren Rollen sind Samuel Finzi ("Flemming") als Becker-Trainer Günther Bosch und Mišel Maticevic ("Oktoberfest 1900") als Manager Ion Tiriac zu sehen. Christina Große ("Tatort") und Thomas Huber ("Rohtenburg") spielen die Eltern der Sportikone, Elvira und Karl-Heinz. Wann das Projekt mit dem Titel "Der Spieler" zu sehen sein wird, wird erst bekanntgegeben. In dem Amazon-Prime-Video-Format "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" hatte Bruno Alexander die Rolle des Michi gespielt. Zudem hatte er Auftritte in Reihen und Serien wie „Tatort“, "Polizeiruf 110“, „Nord Nord Mord“ und „Club der roten Bänder“.

Der Drehstart für die achtwöchige Produktion erfolgt in Köln. Weitere Drehtage finden an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen sowie Bayern statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren