Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die Voting-ErgebnisseGebäudereiniger Ramon Roselly gewinnt mit Schlager "DSDS"

Das Siegerlied "Eine Nacht" des 26-Jährigen stammt aus der Feder des Juryvorsitzenden Dieter Bohlen. Dieser und Mitjuror Florian Sibereisen zeigten sich vom Schlagertalent begeistert.

DSDS-Gewinner Ramon Roselly
DSDS-Gewinner Ramon Roselly © TVNOW / Stefan Gregorowius
 

Der Gebäudereiniger Ramon Roselly hat die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen. Der 26-Jährige, der vor allem mit seiner Vorliebe für ältere deutsche Schlager auffiel und aus einer Zirkusfamilie stammt (und daher bis zu DSDS immer noch im Wohnwagen hauste), setzte sich im Finale der 17. Staffel mit mehr als 80 Prozent der Zuschauerstimmen gegen seine letzte verbliebene Konkurrentin Chiara D'Amico (18) durch.

"Ich glaube es nicht", stammelte Ramon nach seinem Sieg - dann flossen Tränen. Sein Siegerlied heißt "Eine Nacht", stammt aus der Feder von Juror Dieter Bohlen (66) und ist ein Schlager im Stil von Howard Carpendale ("Hello again"). Das Debütalbum "Herzenssache" soll schon am 11. April erscheinen. Sein Weg zum Sieg schien klar, einen derartigen hohen Stimmanteil hatte noch nie ein DSDS-Sieger vor ihm, hier die Detailergebnisse von DSDS 2020:

Foto © RTL

Bohlen lobte den 26-Jährigen aus Zschernitz in Sachsen: Er glaube, Ramon könne eine "Schlagerikone" werden, sagte er. Florian Silbereisen schlug in eine ähnliche Kerbe: "Ich glaube ganz im Ernst, dass selbst der Schlagergott von oben heute, Dieter Thomas Heck, ein bisschen zuschaut und sagt: Diesen Jungen hätte ich vielleicht auch gerne mal in der ZDF-Hitparade damals präsentiert."

Kommentare (1)

Kommentieren
merch
0
0
Lesenswert?

...

DSDS sollte eigentlich heutzutage heißen: "Deutschland sucht den Schlagerstar"....
Leider war schon lange klar, wer das hier gewinnen wird. Nicht vielleicht, weil Ramon so gut wäre, eher, weil Herr Bohlen seit Wochen aus seinen Präferenzen keinen Hehl machte.
Und gewonnen hat eigentlich noch immer derjenige, den Bohlen präferiert hatte.