Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die "Lindenstraße" lebt weiter Die Küche von Marie-Luise Marjan kommt ins Museum

Kurz vor dem Ende der ARD-Serie "Lindenstraße" hat Mutter-Beimer-Darstellerin Marie-Luise Marjan ihren Fans Mut gemacht.

Marie-Luise Marjan inmitten ihrer "Lindenstraße"-Küche © APA/WDR/Fotoreport
 

"Die Serie lebt weiter. Sie lebt weiter in den Museen", sagte Marie-Luise Marjan, Mutter-Beimer-Darstellerin in der ARD-Serie "Lindenstraße", am Dienstag in Hannover.

Das Haus der Geschichte in Bonn übernimmt laut Marjan die Küche von Helga Beimer und die legendäre Bushaltestelle, das Technik-Museum Speyer das Café Bayer und das Restaurant Akropolis. "Dort ist man mittendrin in der 'Lindenstraße' und kann sogar seine eigene 'Lindenstraße' spielen", sagte die Schauspielerin.

Am 29. März wird nach über 34 Jahren die 1.758. und damit letzte Folge des Klassikers ausgestrahlt. Die Serie wird in Köln gedreht, spielt aber in München.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren