Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ordinary ManOzzy Osbourne hören und dabei tätowiert werden

"Die Plattenfirma von Ozzy Osbourne hat sich bei uns gemeldet und angefragt, ob wir mitmachen wollen", erzählte Rattlesnake-Chefin Beate Suk.

Ozzy Osbourne
© Mark Von Holden/Invision/AP
 

Ozzy Osbourne präsentiert sein neues Album "Ordinary Man" einen Tag vor der Veröffentlichung in 50 Städten im Rahmen einer Tattoo-Aktion: Während Fans am 20. Februar die Songs im Voraus hören dürfen, können sie sich spezielle Tattoos stechen lassen. In Wien findet diese Aktion exklusiv im Rock-Merch- und Tattoo-Shop Rattlesnake statt.

"Die Plattenfirma von Ozzy Osbourne hat sich bei uns gemeldet und angefragt, ob wir mitmachen wollen", erzählte Rattlesnake-Chefin Beate Suk. "Wir waren ganz überrascht." Natürlich ließ man sich nicht zweimal bitten - nun steigt am Donnerstag nächster Woche in der Kirchengasse 3 in Neubau der ungewöhnliche Event.

17 Designs zur Auswahl

"Es steht 17 Designs zu Auswahl, die entweder von Ozzys Werk oder seinen eigenen Tattoos inspiriert sind", berichtete Suk. Der erste, der sich für eines davon entscheidet, bekommt dieses gratis gestochen. Dann gibt es die Motive zu stark reduzierten Preisen. Und im Shop läuft "Ordinary Man" in der Dauerrotation - zu hören auch für alle, die ihre Haut doch lieber unverziert lassen wollen.

"Ordinary Man" ist Osbournes erstes Soloalbum seit einer Dekade. Produziert wurde die Platte in Los Angeles von Andrew Watt, der auch die Gitarrenspuren übernahm. Am Bass half Duff McKagan von Guns N' Roses aus, Red-Hot-Chili-Peppers-Schlagzeuger Chad Smith schlug in die Felle. Neben der Kernband wirkten noch Gitarrist Slash (Guns N' Roses), Rapper Post Malone, Tom Morello von Rage Against The Machine sowie die Sir Elton John mit. Am 16. November tritt Ozzy Osbourne mit Judas Priest in der Wiener Stadthalle auf.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren