AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

''Hollywood-Ripper''Ashton Kutcher sagt gegen Serienmörder aus

Ashton Kutcher sagte gegen Michael Gargiulo aus, der mehrere Frauen brutal ermordet haben soll.

Ashton Kutcher als Zeuge im Prozess gegen den „Hollywood Ripper“ © (c) AP (Frederick M. Brown)
 

Er ist einer von mehr als 200 Zeugen, aber wohl der prominenteste: Der amerikanische Schauspieler Ashton Kutcher (41) sagte am Mittwoch im Prozess gegen den mutmaßlichen Serienmörder Michael Gargiulo (43) aus, der als „Hollywood Ripper“ für Schlagzeilen sorgte. Im Jahr 2001 war Kutcher mit Ashley Ellerin verabredet, klopfte aber vergeblich gegen die Tür der 22-Jährigen. Ashton, der seit 2015 mit der Schauspielerin Mila Kunis (35) verheiratet ist, hatte damals eine Rolle in der TV-Serie „Die wilden Siebziger“. Weil er spät dran gewesen sei, habe er gedacht, sie sei ohne ihn ausgegangen, erzählte er der „Los Angeles Times“. Durch ein Fenster habe er rote Flecken am Teppich gesehen, diese aber für verschütteten Rotwein gehalten, denn wenige Tage zuvor hätten sie in der Wohnung eine Party gefeiert.

Am nächsten Morgen wurde Ellerin in ihrer Wohnung tot aufgefunden, vermutlich war sie kurz vor Kutchers Ankunft mit 47 Messerstichen ermordet worden. Kutcher kontaktierte anschließend sofort die Polizei, um seine Fingerabdrücke am Türgriff zu erklären.

Michael Gargiulo ist in Kalifornien wegen Mordes an Ellerin und einer weiteren Frau sowie wegen versuchten Mordes angeklagt. In einem weiteren Prozess in Illinois wird ihm die Ermordung einer 18-Jährigen vorgeworfen. Begonnen haben soll die brutale Gewaltserie bereits im Jahr 1993 mit der Ermordung seiner jungen Nachbarin in Chicago. Gargiulo war damals 17 Jahre alt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren