Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wirbel um Valentin-OrdenGabalier entgegnet Kritikern: "Bin wohl zu bodenständig"

Dass Andreas Gabalier am Samstag mit dem renommierten Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet werden soll, sorgt für Wirbel. Nun meldete sich Andreas Gabalier selbst zu Wort.

KONZERT: TOURAUFTAKT ANDREAS GABALIER: GABALIER
Andreas Gabalier wünscht sich mehr Wertschätzung © (c) APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER (EXPA/STEFAN ADELSBERGER)
 

Dass Andreas Gabalier am Samstag mit dem renommierten Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet werden soll, sorgt für Wirbel. So sagte etwa Gunter Fette, Erbenvertreter und Testamentsvollstrecker von Karl Valentin:  „Es ist nicht tolerierbar, dass Karl Valentin mit den rechtspopulistischen, frauenfeindlichen und homophoben Tendenzen von Herrn Gabalier in Verbindung gebracht wird.“

Nun meldete sich Andreas Gabalier selbst zu Wort. Der "Bild"-Zeitung sagte er: „Ich bin wohl einigen zu bodenständig, aber das werde ich ganz sicher nicht für diese Leute ändern. Von ein paar Neidern lasse ich mir meine Erfolgsgeschichte nicht kaputt reden. Man muss mich wirklich nicht mögen, aber ich würde mir von einigen Leuten etwas mehr Wertschätzung wünschen. Gegenseitiger Respekt geht in unserer Gesellschaft immer mehr den Bach runter.“

Zu Hilfe eilte ihm übrigens Vizekanzler Heinz-Christian Strache: „Allmählich zweifelt man am Verstand, aber nicht an dem von Herrn Gabalier. Das ist schon pathologischer Hass gegenüber andersdenkenden Kunstschaffenden", schreibt dieser auf Facebook. „Der Kunst ihre Freiheit. Freiheit der Kunst!“

Auch Alt-Rock-'n'-Roller Peter Kraus (79), der den Preis am Samstag überreichen soll, verteidigte Gabalier. "Ich kenne Andreas als einen netten, höflichen und respektvollen Kollegen", sagte er.

Und die Faschingsgilde "Narrhalla", die den Orden vergibt, schreibt: "Die Narrhalla München zeichnet Andreas Gabalier als Volkssänger 2.0 für seine künstlerische Leistung aus und sieht hier den Bezug zu Karl Valentin, der sich zeitlebens als Volksänger sah." Man mache sich als Verein "weder rechtspopulistische, homophobe sowie frauen- und fremdenfeindliche Texte zu eigen. Wir stehen für eine bunte, tolerante und soziale Stadtgesellschaft".

Kommentare (36)
Kommentieren
fred4711
39
26
Lesenswert?

mir ist herr gabadings eher egal....

aber was hat sein gesang mit homophob, rechtspopulistisch oder frauenfeindlich zu tun....
vermutlich hat er gerade unter homos und frauen die meisten anhänger...wie fast alle anderen sänger auch....

fred4711
19
19
Lesenswert?

die rotdrücker können wohl eher nicht sinnerfassend lesen...

ich kläre auf: ich habe herrn gaba verteidigt gegen die unterstellungen.... siehe nochmal gaaaaanz langsam oben.
und was sein publikum betrifft...also sorry, ich kenne die fotos...nahezu ausschliesslich damen, wie auch bei hinterseeher etc. und was die männer betrifft, stimmt meine aussage im prinzip sicher auch....

gaukler
18
32
Lesenswert?

Gegenseitiger Respekt

Es geht nicht um sein "Gsangl" sondern seine Aussagen, mit denen er sich selbst immer wieder in rechte Eck stellt. "Gegenseitiger Respekt geht immer mehr den Bach hinunter" - Da sollte er sich bei seinen blauen Freunden ausweinen!! Wenn solche Leute an der Macht sind, braucht er sich nicht wundern. der Arme

Liemo
8
8
Lesenswert?

"...sondern seine Aussagen"

Welche Aussagen im Speziellen meinen Sie?

pesosope
3
3
Lesenswert?

gaukler

welche Aussagen meinen Sie da genau?

Eltern
20
47
Lesenswert?

Verzichten

Wenn Gabalier von Respekt spricht, dann sollte er aus Respekt dem Komiker Karl Valentin gegenüber auf die Verleihung des Ordens von sich aus verzichten. Sein Gehüpfe und Gejole auf der Bühne hat für mich mit Kunst, Komik überhaupt nichts zu tun.

pesosope
7
4
Lesenswert?

Eltern

Sie wissen aber schon, dass Kunst oder in dem Fall Musik immer Geschmacksabhängig ist und von Einem gut und vom Anderen als schlecht angesehen wird. Jetzt stellt sich die Frage, ob jemand, der bisher alle Stadien gefüllt hat und dort hunderttausende Zuhörer hatte, gut oder schlecht bewertet werden kann.
Und zum Abschluss noch die Frage, was halten Sie davon, dass zB Bruno Kreisky, der mit Kultur überhaupt nichts zu tun hatte und auch sonst keinerlei weltbewegenden Weisheiten von sich gegeben hat, auch diesen Orden bekommen hat?
Oder gilt Ihre Empörung jetzt am Ende nur, weil es gerade modern ist gegen nicht-linke Bürger Stimmung zu machen?

3LT4KUWP00IZI7LW
20
44
Lesenswert?

Ordensverleihung an A. Gabalier?

Eine unglaubliche Verhöhnung Karl Valentins ...

H260345H
19
28
Lesenswert?

Was dieser GRÖLER

betreibt, ist VOLKSVERBLÖDUNG PUR!
Primitivste Sprache, Hodi odi…. - geht`s noch primitiver?
Die entsprechende Bildungsschicht johlt ihm zu, alle anderen sind peinlichst berührt!
So ähnlich muss es im alten ROM zugegangen sein, ehe es total unterging!

alsoalso
8
19
Lesenswert?

In absehbarer Zeit .....

…..ist dieser Tanz aus!

aral66
20
39
Lesenswert?

Wenn das bodenständig ist ?

Hodi odi ohh di ho di eh
Hodi odi ohh di ho di eh
Hodi odi ohh di ho di eh
Hodi odi ohh di eh

Dann kann man nur hulapalu sagen 🤣🤣🤣

Kommentare 26-36 von 36