AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Forbes-ListeU2 und Coldplay verdienten am Besten

Die irische Rockgruppe U2 führt das traditionelle Forbes-Ranking der bestverdienenden Musiker mit 118 Mio. Dollar an. Dahinter folgen Coldplay und Ed Sheeran. Bruno Mars und Katy Perry komplettieren die Top 5.

Bono, the Edge
Haben gut verdient: Bono (l.) und Bandkollege The Edge © (c) AP (Jonathan Hayward)
 

Die irische Rockgruppe U2 kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken: Mit Einnahmen von 118 Mio. Dollar (rund 103,5 Mio. Euro) führt das Quartett die traditionelle "Forbes"-Liste der bestverdienenden Musiker an. Wesentlichen Anteil daran hatte die Jubiläumstour der Band zu ihrem Erfolgsalbum "The Joshua Tree", das 1987 erschienen ist.

In der am Dienstag vom Wirtschaftsmagazin veröffentlichten Liste fanden Einnahmen (vor Steuer) im Zeitraum von 1. Juni 2017 bis 1. Juni 2018 Berücksichtigung. Auf dem zweiten Platz landete die britische Popband Coldplay, die es auf 115,5 Mio. Dollar brachte. Erneut spielte eine Tournee (zum Album "A Head Full Of Dreams") dabei eine gewichtige Rolle.

Hinter den beiden Bands landeten mit Ed Sheeran (110 Mio. Dollar), Bruno Mars (100 Mio. Dollar) und Katy Perry (83 Mio. Dollar) Solokünstler. Letztere führt auch das Ranking der bestverdienenden Musikerinnen an, das bereits vor zwei Wochen veröffentlicht wurde. Hier sorgte vor allem die deutsche Schlagerkönigin Helene Fischer für Aufsehen, die mit Einnahmen von 32 Mio. Dollar in den Top Ten landete - noch vor internationalen Stars wie Britney Spears oder Celine Dion.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren