WIR LeserDer Dialog ist unverzichtbar

Kolumne von Michael Rahm, Mitglied des Leserforums

Michael Rahm © 
 

Beim Reden kommen die Leut z'samm: ein altes Sprichwort, das gerade in Zeiten von digitaler Kommunikation eines näheren Blickes wert ist. Sind alle meine E-Mails, die ich schreibe, wirklich notwendig? Ließe sich eine Angelegenheit nicht in einem kurzen Telefonat oder sogar persönlich schneller und einfacher lösen? Der Dialog zwischen zwei oder mehreren Menschen ist ein kostbares Gut, auf das wir auch in unserer modernen Zeit hohen Wert legen sollten. Nur in der direkten Kommunikation werden wir auf wichtige Fragen die richtigen Antworten finden oder große Themen entscheidend voranbringen. In Kombination mit Gestik, Mimik und Körpersprache des Gegenübers ist man sich nicht nur physisch, sondern zumeist auch geistig näher.

So sehe ich auch das Leserforum als eine ideale Möglichkeit, mich im direkten Dialog mit der Redaktion austauschen zu können, Positives hervorzuheben, aber auch Schwächen konstruktiv aufzuzeigen. Dies im Sinne einer stetigen, qualitativen Verbesserung "unserer" Kleinen Zeitung. Schön, dass eingehendes Sprichwort hier immer noch gilt!

michael.rahm@leserforum.at

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.