AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Männermode Die Trends der Fashionweek in Mailand

Die Herrenmode entdeckt den Tiger für sich, Sportlichkeit ist Trumpf und ohne Mantel geht niemand aus dem Haus. Die Modetrends aus Mailand für den nächsten Herbst/Winter.

Der Mantel

Ohne Mantel geht in der nächsten Saison gar nichts. Wer von den Klassikern eine Auszeit braucht, hat alle Möglichkeiten. Ob in Rot mit Fake Fur wie bei Dolce & Gabbana  ...

(c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

... oder in einem bunten Durcheinander bei Fendi: In Muster und Stoff herrscht Wildwuchs.

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

Sport trifft Klassik

Sportlich trifft auf klassisch: Das mag auf den ersten Blick unvereinbar klingen, aber so geht es: Materialien aus der Sportmode werden zu Klassikern – etwa einem Anzug.

APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

Aber es geht auch umgekehrt: Outdoor-Mode, der man einen klassischen Schliff verpasst.

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

Lass den Tiger raus

Zur Sache, Kätzchen: Leopard, Ozelot & Co waren in den letzten Jahren Standard in der Damenmode. Jetzt ist auch bei den Herren der Tiger übergesprungen.

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

Bei Versace treibt er es ganz wild, aber man muss ja nicht immer gleich den König der Löwen spielen.

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

Science Fiction

Für Großstadtastronauten und andere Möchtegernforscher: Kleidung, die aussieht, als käme sie aus einem Science-Fiction-Film.

(c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

Hightech-Qualität, die immer öfter auch einen Nachhaltigkeitsanspruch hat. So schaut es vermutlich aus, wenn man sportlich aussehen will, aber nicht vorhat, Sport zu machen.

(c) AP (Antonio Calanni)

Es ist gut lesbar

Nur nicht bescheiden sein: Der Kult um die Marke bleibt uns weiterhin erhalten. Vor allem im Athleisure-Bereich dürfen er und sie sich die Kleidung teilen.

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

Glücklich ist, wer früher aufsteht. Die Frau ist da klar im Vorteil: Oversize geht nun einmal in eine Richtung leichter.

(c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

Absolut ideal für dunkle Tage, Herren mit heiterem Gemüt und recht viel Selbstbewusstsein: Wer nicht als Ganzkörper-Neonröhre durch den Tag schreiten will, ...

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

... trägt die Federboa unter dem Sakko oder greift ...

(c) APA/AFP/ANDREAS SOLARO (ANDREAS SOLARO)

... auf das Batik-Shirt zurück. Wer sich traut, natürlich in der Ruderleiberlversion. Feig!

(c) AP (Antonio Calanni)

Es geht natürlich auch mit weniger Muster, ...

(c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

... aber wer einen Hang zur Opulenz hat, der darf ihn in der nächsten Saison ausleben. 

(c) APA/AFP/MARCO BERTORELLO (MARCO BERTORELLO)

Auch das Gegenteil ist der Fall: Slim Fit war gestern – die Marke Sartorial Monk gibt ihren Trägern maximale Weite, bei Anzugjacke und Hose! Eine ...

(c) AP (Antonio Calanni)

... höchst beschwingte Angelegenheit!

(c) AP (Luca Bruno)
1/17

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.